Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Winterzeit = Erkältungszeit


von Julia
26.10.2009
16 P
4
0

Jetzt geht das wieder los: Rings um einen hustet und schnieft es, die Taschentücher in den Supermärkten finden reißenden Absatz und schon spürt man selber das gefürchtete erste Kratzen im Hals … Was tun, wenn einen die allwinterliche Erkältung heimsucht?

Hier gibt es ein paar gute Hausmittel aus Uromas Zeiten!

Wenn es es gerade erst angefangen hat, im Hals zu kratzen, heißt es, schnell reagieren. Denn oft lässt sich die Erkältung dann noch abwenden.

Ein ansteigendes Fußbad hilft! Hierzu in eine hohe Fußbadewanne einen viertel Liter Thymian-Tee und einen halben Liter Schachtelhalmtee geben. Wasser mit 37 Grad Celsius dazufüllen, Füße rein und die Temperatur durch Zugießen von heißem Wasser langsam steigern - solange du es aushalten kannst. Nach 10 bis 15 Minuten Füße gut abtrocknen, warme Socken anziehen und am besten mit Wärmflasche ins Bett legen und ausreichend schlafen.

Ergänzend kann man abwechselnd mit Thymian-, Kamille- und Salbeitee gurgeln. Schmeckt zwar nicht unbedingt jedem, tut aber gut! Dreimal täglich, jeder Tee kommt einmal am Tag dran – reine Gurgelzeit je mindestens eine Minute.

Wenn es damit nicht gelungen ist, die Erkältung abzuwenden, kannst man zumindest die Beschwerden zu lindern:

Halsschmerzen: Gurgeln mit den oben genannten Tees oder Salzwasser. Zwischendurch Salbeibonbons lutschen.
Heiserkeit: So wenig wie möglich sprechen - lieber mit WWF Jugend-Community Mitgliedern austauschen. Warme Halswickel und warme Getränke helfen zusätzlich. Besonders wirksam: Uromas berühmte Kartoffelhalswickel! Hierzu 3 bis 5 weichgekochte, nicht mehr zu heiße Kartoffeln zerdrücken und in ein Tuch einschlagen. Diesen Umschlag so um den Hals legen, dass er vom Kinn zu den Schultern reicht. Ein Wolltuch drüber und solange anlassen, bis er nicht mehr wärmt.
Schnupfen: Zwar nicht so angenehm, dafür hilfreich: Ein Kopfdampfbad mit Kamille. Für den Aufguss eine Hand voll Kamillenblüten mit 0,5 bis 1 Liter siedendem Wasser übergießen. Dann den den Kopf über den Topf mit der (nicht mehr zu heißen!) Flüssigkeit halten und über Kopf und Topf ein großes Handtuch decken. Dann langsam und tief durch Mund und Nase einatmen.
Husten: Bei Reizhusten helfen Thymiantee oder spezielle Hustentees.

Damit es einen gar nicht erst kalt erwischt: Abwehrkräfte stärken!

Abhärten: Auch wenn’s draußen kühler wird, warm eingepackt so oft wie möglich raus an die frische Luft gehen
Gesund essen: Viel Gemüse und Obst, denn die enthalten die notwendigen Vitamine und Mineralien. Am besten sind heimische Produkte wie Kohl, Kraut, Rüben, Kürbis, Zwiebeln, Sellerie, Lauch, Äpfel und Birnen.

In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.10.2009
franzi94 hat geschrieben:
Viel trinken hilft auch. Dann können sich Bakterien nicht gut vermehren.
27.10.2009
Julia hat geschrieben:
Ne, einen Fanschal vom WWF gibt es leider noch nicht - wäre aber wirklich eine gute Idee - besonders für den Winter ;-)
26.10.2009
MJ1499 hat geschrieben:
Und vor allem Sport hilft auf lange Zeit gesehen die Abwehrkräfte...und sonstz tut es für die Jungs draussen auch nen fanschal vom lieblingsklub oder vom wwf wenn es sowas gibt???
26.10.2009
TilmanFCC hat geschrieben:
noch ein tipp(vieleicht nur für die mädels): nen seidentuch hilft auch gegen halzschmerzen
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen