Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Vegetarian


von VickyEckert
28.04.2016
52 P
14
1

Ich verzichte mitlerweile gerne auf Fleisch. Ich finde die Fleisch Industrie übertreibt. Wenn die Tiere doch eh nur gezüchtet werden um sie zu essen warum quälen sie die dann immer so bevor es unters Messer geht? Ich finde das wirklich schrecklich... Wie respektlos ... Stellt euch mal vor euer Kind wird nur geboren um es zu essen. Das komplette Leben dieses Lebewesens ist nur weil es jemand mal für 10 euro beim Metzger kaufen wird obwohl es einmal ein großartiger Held sein könnte... Es sind zum glück nicht alle Bauern so schlimm aber leider liegt die Tierquälerrei vor dem Schlachten in der Überzahl... 

Früher war das nicht so... unsere vorfahren haben gejagt und das Fleisch gegessen , das Fell zu " Kleidung" und die Knochen als Jagtmittel verarbeitet. 

Heute gehts einfach so unters Messer und das wars. Da gibt es die Metzger ,die Pelz Industrie , Leute die Elefanten und Nashörner Jagen wegen dem Elfenbein... Ich glaube das Elfenbein sehen die ehh nur als "Trophäe" an 

Ich esse gerne lieber Tofu als eine Bratwurst :) Das ist möglich wenn man es will :) Wer isst denn hier alles gerne Katjes ? Z.B die Grünohr Hasen sind doch ohne Tierische Gelantine und so fing es an dass ich mir dachte dass es möglich , ertragbar und im endeffekt wirklich toll ist Vegetarisch zu sein ^^ 

 

Ich bin froh Vegetarsich zu sein! Jip ich habs wirklich geschafft  ich bin schon länger Vegetarisch habe es aber eigentlich noch nicht so öffentlich gemacht hier ^^

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.05.2016
BlueLikeTheSky hat geschrieben:
(Sorry, meine at-Taste funktioniert nicht) NinaLuthien: Achso, okay, dann habe ich das in dem Video falsch verstanden, danke für die Erklärung. Gut, dass man hier heutzutage auch an genug Essen herankommt (neben Fleisch) um an nötige Stoffe wie Eisen zu kommen. Und ich bin auch nicht der Meinung, das Fleisch essen grundsätzlich falsch ist! (Ich hoffe, das kam nicht so rüber :D)
05.05.2016
Akatsuki hat geschrieben:
@VickyEckert Vielleicht solltest du daraus schließen was NinaLuthien schon gesagt hat. Nämlich das Fleischkonsum an sich nix schlimmes ist und der Mensch eben kein reiner Pflanzenfresser ist. Du allerdings ja schon Vegetarisch bzw. vegan leben kannst mit den heutigen Methoden. Und vielleicht auch, dass diese ganze Sache nicht so Schwarz un Weiß ist wie sie erstmal scheint.
05.05.2016
VickyEckert hat geschrieben:
Danke BlueLikeTheSky :) und auch danke an NinaLuthien dass ich jetzt mehr darüber weiß und Sie mir oder uns einiges beigebracht haben :) das wusste ich nämlich noch gar nicht. Ich dachte dieser Mann im Video bringt uns schon einiges bei , die Wahrheit und dann haben Sie es nochmals erklärt. Aber irgendwie weiß ich nicht genau was ich jetzt daraus schließen soll ..
03.05.2016
NinaLuthien hat geschrieben:
@BlueLikeTheSky: Uhh... ich bin ja auch Vebu Mitglied, aber leider auch Biologin. Das Video stellt Merkmale reiner Fleischfresser als "notwendig" fürs Fleischessen da. Wir Menschen sind wie schon gesagt "Omnivoren", heißt wir können mehr oder minder ALLES! essen. Wir sind schlicht und ergreifend keine reinen Pflanzenfresser. Wir benötigen Stoffe wie B12, Eisen, etc. die für unsere Vorfahren fast nicht ohne Fleischkonsum zu bekommen waren. Erst mit der Zeit des ersten Ackerbaus haben wir uns vom "Jäger und Sammler" zum "Körnerfresser" entwickelt. Also richtig, "Carnivoren" sind wir nicht ;) aber auch nicht geborene Veganer wie Gorillas, die übrigens die größten "Reißzähne" der Primaten haben.
Ich will ja niemandem zum Fleisch essen ermutigen, aber ich habe so ein Problem mit der Ansicht vieler Vegetarier/Veganer, dass Fleischkonsum grundlegend falsch ist.
Massentierhaltung und so hoher Konsum wie in Deutschland ist schlecht! Das "bewusste", ganzheitliche Konsumieren von Fleisch ist "ok".
03.05.2016
BlueLikeTheSky hat geschrieben:
Ich finde es auch gut, dass du Vegetarierin bist :)
Zwar muss ich @NinaLuthien zustimmen, dass an dem Zitat "Hätten unsere Vorfahren kein Fleisch gegessen, wären wir nicht intelligent genug um darauf zu verzichten" bestimmt viel Wahres dran ist.
Trotzdem teile ich die Meinung nicht, das Fleisch essen natürlich ist! Mal abgesehen davon, dass der Stil der Videos nicht so gut ist (wie ich finde, weil er Fleischesser auch bisschen schlecht darstellt am Ende und allgemein das Video etwas komisch gemacht ist :D), zeigt das Video gut, warum Menschen KEINE natürlichen Fleischesser sind: www.youtube.com/watch?v=RB0lLlFxft8

30.04.2016
ClaraG hat geschrieben:
Hallo Vicky,
schön dass du vegetarisch bist, ich persönlich bin pragmatarisch (ich möchte den aktuellen Fleischkonsum nicht erhöhen, esse aber lieber Fleisch, als dass es weggeworfen wird, z.B. wenn mein Mitbewohner im Urlaub ist)

Ich glaube nicht, dass Tiere mit der Intention des Quälens gequält werden, sondern, dass es in der aktuellen Marktsituation einfach für viele Fleischhersteller am meisten Sinn ergibt so zu produzieren. Es gibt eben nach wie vor eine sehr sehr große Nachfrage, und wenn man diese mit einem möglichst hohen Gewinn befriedigen möchte, ist de aktuelle Situation die "optimalste" Lösung.

Wie einige der anderen schon kommentiert haben: Eine schwarz-weiß Sicht ist nicht die optimale Lösung, auch wenn ich prinzipiell auf deiner Seite bin. Wir sollten uns aber eher zur Aufgabe machen im kleinen anzufangen und unsere Freunde, Bekannte und Kollegen mit leckeren vegetarischen Gerichten davon zu überzeugen, dass Verzicht auf Fleisch oder einfach schon eine Minderung des Konsums kein Problem ist.
30.04.2016
VickyEckert hat geschrieben:
Ich habe ihn bearbeitet . Er ist jetzt eigentlich gar nicht mehr wie vorher aber das ist gut so finde ich es besser so , es fühlt sich auch so besser an :) Es ist ja jetzt eigentlich unser Bericht :D Danke für die Hilfe und das klasse feedback nochmal :)
NinaLuthien , B0uld3r , Fencer und Akatsuki ^^
30.04.2016
VickyEckert hat geschrieben:
Was könnte man den überarbeiten an diesem Bericht? :)
30.04.2016
VickyEckert hat geschrieben:
Es war nicht meine Absicht das so schrecklich dazustellen und ich entschuldige mich auch dafür dass es manche so interpretieren . Ich respektiere Leute die Fleisch essen denn ich habe es ja selber getan. Wenn es uns schön serviert wird hat doch eigentlich kaum jemand ein Problem damit es zu essen oder? Nur ich verzichte gerne weil ich alt genug bin um das zu entscheiden und mich gut damit fühle . Wenn ich glaube das richtige zu tun dann erzähle ich gerne vielen anderen davon damit sie auch die andere Seite kennen. Ich möchte nicht aus Menschen die Fleisch gerne essen Vegetarier machen nur weil es " schlecht " ist. Es war ja nicht mal schlecht aber die Fleisch Industrie hat was schlechtes draus gemacht.. Ich erzähle ihnen aber gerne davon wie es ist Vegetarisch zu leben und dass es echt einfach mittlerweile ist. Vielleicht überlegen sie es sich ja mal. Wenn ein Mensch sagt " Ich möchte nicht verzichten " dann respektiere ich das voll und ganz und gucke nicht blöd und denke mir dass es eine schande sei! Ich versuche Fair zu sein und ich glaube auch dass mir das eigentlich ganz gut gelingt. Ich danke sehr für so viel feedback und versuche meinen Beitrag nochmal zu überarbeiten. Liebe grüße :)
29.04.2016
Fencer hat geschrieben:
Also zum einen gebe ich euch Recht: der Mensch hat schon immer Fleisch gegessen und das ist insofern auch natürlich. Aber: Die Tiere zum Essen zu züchten (meist sogar mit Qualen) um dann ihr Fleisch oder ihre Milch zu essen bzw. trinken ist dann doch nicht mehr ganz so, wie es die Natur vorgesehen hat. Der Mensch ist eben intelligenter als viele Tiere, aber anstatt diese zu quälen, sollte man meiner Meinung lieber diese Fähigkeit nutzen, um nach Alternativen zum Essen zu suchen, für die niemand sterben muss. Was ja auch schon gelungen ist- Vegetarier und Veganer überleben ;-). Also früher, als dem Menschen nichts anderes übrig geblieben ist als Fleisch zu essen, war es OK und natürlich, das zu tun. Heutzutage gibt es allerdings sooo viele Alternativen, die man auch nutzen sollte.
:-)
29.04.2016
B0uld3r hat geschrieben:
@NinaLuthien: Super Kommentar! Genau meine Meinung:)
29.04.2016
NinaLuthien hat geschrieben:
Hi du. Hmmm... Biologisch sind wir keine Vegetarier, wie B0ulde3r schon sagte. Wir können dank der modernen Welt in der wir leben Vegetarier sein.
Ich lebe seit 15 Jahren ohne Fleisch, weil ich ohne Gesundheitsfolgen so leben kann. Daher ist es für mich der richtige Lebensweg.
Fleisch essen ist aber nicht von Grund auf falsch! Fleisch ist gut für den Menschen, wenn es aus den richtigen (artgerechten) Bedingungen kommt und nicht belastet ist.

"Hätten unsere Vorfahren kein Fleisch gegessen, wären wir nicht intelligent genug um darauf zu verzichten" ist ein sehr wahres dran.
Vegetarier zu werden hat meiner Meinung nach nichts mit "Fleisch ist schlecht zu tun" oder mit "Fleisch essen ist unnatürlich".
Frag mal einen Inuit ober er nicht ohne Fleisch leben will/kann. Kann er nicht. Wer in Arktischer Kälte ohne Fleisch überleben will, wird nicht weit kommen.
Ich finde beim Thema Vegetarier sein geht es um "Zu viel Fleischkonsum", "Antibiotika-Missbrauch in Massenhaltung", "Verschwendung von Ressourcen", "Tierleid", etc, aber nicht um das Fleisch essen als solches.
Zudem ist die Haltung "Fleisch ist böse" meist kontraproduktiv, wenn man echte "Fleischfresser" überzeugen will, zumindest die Menge zu reduzieren und gleichzeitig die Qualität zu steigern. Die meisten blocken bei Texten wie deinem dann einfach ab.

Zu deinem Zitat: Auch echte Carnivoren fressen nicht immer "everything", es gibt klare Strukturen wer was frisst. Ein Löwe frisst nicht "nose and eyes", die lässt er für die Geier liegen. Weil er sich erlauben kann, sich die "guten Stücke" rauszupicken.

Unsere Vorfahren haben tatsächlich "alles" von einem erjagten Tier genutzt. Fleisch zum essen, Knochen für Werkzeug, Sehnen als Faden. Waren also vielleicht mehr Carnivore, als heutige Haushunde und Katzen, die auch nur das "beste" fressen und gerne den Rest liegen lassen.

So zum Ende der Wall of Text: Löblich, dass du kein Fleisch mehr isst. Aber versuch weniger Schwerz/Weiß zu denken. Das ist nie gut und wertet die eigene Entscheidung ab. Zumindest sehe ich das so. Toleranz anderer Ansichten ist wichtig. Und ein freundliches "Hey, was hälst du mal von nem Tofuschnitzel, statt nem zweiten Würstchen." hat schon mehr Menschen zum "bewussteren Fleischkonsum gebracht, als ein "Wenn du Fleisch isst, bist du schrecklich."

Denk im Zweifel immer: "Ich musste auch erst begreifen. Andere brauchen eben ihre Zeit dafür, oder haben eine andere Ansicht". ^^
29.04.2016
B0uld3r hat geschrieben:
Wir Menschen sind ja auch keine Carnivoren. Wir sind Omnivoren.
Ich selbst verzichte auf konventionelles Fleisch, jedoch wegen rationalen Klimaschutz-Aspekten. Wenn es bei uns aber mal Wildfleisch vom Jäger oder Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren gibt (Demeter) genieße ich es umso mehr. Fleischverzehr ist ein Teil der Natur, aber nicht so, wie es der Mensch heutzutage betreibt.
Außerdem: Selbst ein Löwe lernt von seiner Mutter was er frisst und was nicht. Junge Löwen spielen manchmal auch mit eigentlicher Beute.
28.04.2016
Akatsuki hat geschrieben:
Ich bin mir ganz ehrlich nicht wirklich sicher was ich von dem halten soll. Einerseits verstehe ich seinen Ansatzpunkt und finde ihn auch prinzipiell gut. Aber ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass es da zu Schwarz-Weiß ist teilweise, da ich hier wieder diese "jeder Mensch der tierische Produkte isst, ist Schlecht"-Attitüde finde, welche ich so nicht zu 100% unterschreiben kann.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen