Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
US-Armee plant grausame Tierversuche in Thüringen


von Josephine
30.09.2011
71 P
37
0

Ich habe gerade in der Zeitung einen Artikel gelesen, über den ich mich immer noch total aufregen könnte. Im Übrigen tue ich es auch. Trotzdem versuche ich jetzt, möglichst ruhig einen Bericht über das Gelesene zu schreiben, denn ich bin der Meinung, dass Ihr das unbedingt erfahren müsst.


Die US-Armee klagt derzeit in Thüringen gegen ein Verbot von Tierversuchen, die von derartiger Grausamkeit sind, dass mir Tränen in die Augen geschossen sind. Zwecks der Schulung ihrer chirurgischen Fähigkeiten sollen amerikanische Soldaten an lebenden Schweinen Operieren üben. Dafür werden die Tiere in Narkose versetzt und anschließend wollte man ihnen Hieb- und Stichverletzungen zufügen. An den betäubten Schweinen könnten die Rekruten dann mit Skalpell, Pinzette, Nadel und Faden das Behandeln frischer Wunden üben. Hinterher werden die Tiere noch in der Narkose getötet und in der Tierkörperbeseitigungsanlage verbrannt.


Sowohl von Seiten der Politik als auch von Tierschützern kommt schärfste Kritik an dem Vorhaben. Christina Esch (Peta) erklärte, das Verfahren sei grausam und überaus schmerzhaft für die Tiere. Ferner verwies sie darauf, dass die Bundeswehr Möglichkeiten gefunden habe, die Fähigkeiten ihrer Sanitäter zu schulen, ohne die Versuche an lebenden Tieren durchführen zu müssen. Sie forderte, dass sich die US-Armee in Deutschland an die bestehende Gesetzeslage zu halten habe.


Ich bin da absolut der gleichen Meinung. So wurden zum Beispiel hochmoderne Dummys entwickelt, damit die medizinische Ausbildung ohne ethische Verstöße gewährleistet ist. Warum kann nicht auf solche Möglichkeiten zurückgegriffen werden?


Weshalb sich die US-Armee ausgerechnet für Thüringen entschieden hat, ist übrigens völlig unklar. Bislang ist hier kein einziger Standort für solche Tierversuche bekannt. Und auch die letzte Klage im Oktober vergangenen Jahres wurde abgelehnt: Nutzen des Vorhabens und Belastung für die Tiere ständen in keinem Verhältnis. Aber jetzt wurde wieder geklagt, das angestrebte Eilverfahren richtet sich gegen das Verbot, bisher steht jedoch noch kein Termin für die Verhandlung fest. Hoffen wir das Beste, auf das dieses schreckliche Schicksal möglichst vielen Tieren erspart bleibt.


Quelle: Thüringer Allgemeine vom 30.09.11                                                                                

Foto: www.levucell.de

 

Weiterempfehlen

Kommentare (37)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
10.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Wollte beweisen, dass ich mehr Anstand hab als die Amis :)
08.10.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Meine Worte...!
Das es so ein Gesetz giebt, hoff ich auch mal!!
Und du darfst SCHEISSE ruhig ausschreiben, das ist in diesem Kontext absolut gerechtvertigt!!! :x
08.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
06.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Ok, mal schauen ob ich das richtig verstanden habe.....die US-Armee will hier in Deutschland völlig unnütze und barbarische Versuche durchführen und klagt dann noch gegen hier bestehende Tierschutzgesetze......??
Mal ganz ehrlich: Gegen wie viele Panzer sind die denn gelaufen???!! Sollen die doch an sich selbst rumhacken und OP nachspielen......
Richtige Mediziener haben längst andere Methoden gefunden - zur Not auch Körperspenden - nur die US-Armee hängt mal wieder im vorleztzten Jahrhundert fest.....

Hoffentlich gibt es ein ganz klares Grundsatzurteil, das so eine Sche.. untersagt!
04.10.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
LEIDER!!!!
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
04.10.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Wieso übern Atlantik...?
Die sin doch auch hier...!! :x
04.10.2011
midori hat geschrieben:
Einfach nur krank! Danke für den Bericht. Man möchte höchstpersönlich mit dem Flieger den Atlantik überqueren, um denen mal richtig in den Hintern zu treten! Kann ja wohl nicht angehen! Ich hoffe, Deutschland bleibt diesmal konsequent und lässt sich nicht irgendwie 'überreden'... Danke für den Bericht!
03.10.2011
LaLoba hat geschrieben:
Also, da bleibt mir ja gleich die Luft weg! So eine Frechheit! Da kommt die US-ARMY nach Deutschland, um hier ihre Fähigkeiten zu verbessern und dann VERKLAGEN sie unser System?! Also sonst gehts denen noch gut oder? Wenn die solche kranken Dinge durchführen wollen, sollen sie doch wieder nach Hause gehen und es dort veranstalten!
03.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
was kommen dennen eigentlich für kranke gedanken? ich finde, wie in dem text erwähnt sind solche dummies wahrscheinlich effektiver als an lebendigen tieren zu üben.
02.10.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Antworten:
1.: Weil die total bescheurt sind.
2.: JA!
Einen ziemlich schlechten (abgesehen von der Krankhaftigkeit, bei der wohl eher ein Psychologe kontaktiert werden sollte)
02.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
02.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
02.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
02.10.2011
LSternus hat geschrieben:
O,K zwei Sachen zu dem Thema von meiner Seite:
1.: Warum wollen die unbedingt ihre Schulung in Deutschland machen, und 2,: Ja sind die den völlig wahnsinig (!!??!!??),gefährliche Operrationsschulungen an Lebewesen durch führen zu wollen?! Mal ganz davon abgesehen, wasv für einen Karakter braucht man um einem wehrlosen Schwein (das Selbe gilt auch für andere Tiere) zu verstümmeln nur um irgendwelche Test - OPs durch zu führen!!!!!!!!!!!!!!!
02.10.2011
Josephine hat geschrieben:
Vielen Dank für Eure vielen Kommentare!
Ich kann Euch ein wenig beruhigen: Im Moment sieht es so aus, als hätte die Klage keine Chance. Die Gesetze lassen so eine sinnlose Tierquälerei nicht zu. Außerdem haben sich in der Bevölkerung und Politik viele Menschen gegen das Projekt gestellt - im äußerst unwahrscheinlichen Fall einer Genehmigung würde es Gegenklagen geben.
Aber hundertprozentige Entwarnung kann ich Euch leider noch nicht geben. Sobald das Gerichtsurteil bekannt ist, informiere ich Euch über das Ergebniss.
02.10.2011
fcstpauligab hat geschrieben:
Das ist ein Skandal! Und das wird zugelassen Da steht ne Demo an. Weiß das WWF davon?
02.10.2011
Marielle hat geschrieben:
Das ist ja krank!
Also mal abgesehen davon, dass es sinnlos ist immer noch US Soldaten bei uns zu stationieren, können die das doch wenn sie es so toll finden doch bei sich machen und nicht hier an bestehende und sehr gute Gesetze klagen.
Ich finde das einfach nur grausam!
01.10.2011
Stoffie hat geschrieben:
wie pervers das sit! wiederlich!
01.10.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Solln die sich doch selbst die Stichwunden zufügen, und die Schweine operieren lassen...
01.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
01.10.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
30.09.2011
MJ1499 hat geschrieben:
Tja, ich würde mal sagen da steht ne Protestaktion an ;) mal gucken welcher Verband als allererstes irgendwelche größeren Proteste à la Demos oder so startet...ich würde vorschlagen, dass der WWF dam mal mit einsteigen sollte...
30.09.2011
Llarry hat geschrieben:
Hab was raus gefunden :"Der Grund meines Aufreger ist nur,warum wollen die Amerikaner das in Deutschland machen,ist ihr Land zu klein geworden,sind überbevölkert,darf Nutzvieh nur noch der gängigen Nutzung zugeführt werden(Sarkasmus)"
30.09.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
30.09.2011
Llarry hat geschrieben:
Da fragt man sich doch ernsthaft warum sie es nicht mit ihren eigenen Schweinen versuchen. ich versuch mal was rauszufinden
30.09.2011
ElenaT hat geschrieben:
Warum keine Dummies - das kostet Geld.

In Amerika wird die Methode (meines Wissens) auch für Humanmediziner in der Ausbildung benutzt. Kam sogar mal bei ner Folge Grey?s Anatomie wenn ich nicht irre.

Aber in Deutschland? Da haben wir ja hoffentlich noch ein paar Gesetze dagegen!
30.09.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Das ist echt totaler Schwachsinn! Alle Mediziner lernen ohne am lebenden Tier zu operieren und es vorher auch noch extra zu verletzen!
Was ich aber nicht versteh, ist warum die Tiere da leiden. Die Narkose ist doch extra dafür da, dass man nichts spürt, oder?
30.09.2011
Carphunter hat geschrieben:
aber vielen dank für den tollen bericht!
30.09.2011
Carphunter hat geschrieben:
ohne scheiss... wie krank können menschen im kopf sein?
könnte da echt heulen...

hier gilt wieder der Spruch: Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass menschen nicht denken!

Sollen se doch an sich selber operieren üben... bekloppte idioten!
30.09.2011
Girty hat geschrieben:
Wie grausam können Menschen sein?! Ich hoffe sehr, dass das Eilverfahren so schnell wie möglich ausgeführt wird, damit die unschuldigen Schweinchen nicht mehr leiden müssen! Sowas ist doch wirklich nicht nötig..
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen