Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Unser Vermieter lässt Baufima kostenlos Grünfläche zuschütten!


von Oekojule
04.07.2011
52 P
7
0

Hallo ihr Lieben,

folgendes Problem beschäftigt mich seit Wochen:
Wir leben auf einem Grundstück von ca. 40.000 m² mit insg. sieben Häusern (Drei Einfamilienhäuser, ein Doppelhaus und 3 Dreifamilien-Häuser) - vor drei Jahren, als wie hier herzogen waren es gerade mal zwei Häuser!!
Wir haben einen Park am Haus, der Gott sei Dank unter Naturschutz steht. Weiter hinten unseres Dreifamilienhauses gibt es einer grünen Fläche von ca. 10.000 m². Diese ist bis jetzt schon zu 1/4 zugeschüttet.
Das genehmigt der Vermieter einer Baufirma, mir der der wohl befreundet ist.
Was dort hin geschüttet wird ist Aushub, also die Masse, die durch eine Baugrube anfällt. Dafür zahlt der, der das Haus gebaut bekommt normalerweise Entsorgungsgebühren. Das kann diese abartibe Baufirma sparen, weil sie das einfach bei uns ins Grüne kippt. Und jetzt kommt das schlimme: Mit Genehmigung des Vermieters! Als Gegenleistung fuscht die Firma hier dafür an den nächsten Baustellen für neue Häuser zu billigsten Preisen rum. Verlockend für den Vermieter, beschissen für die Grünfläche, die als Lebensgrundlage für viele Tiere dient!

Was kann ich tun? Rechtliche Chancen gibt es nicht, weil der Vermieter alles schön genehmigt. Am liebsten würd ich mich an einen Baum ketten! Die kommen jedoch nicht jeden Tag, also würd ich da eine Weile alleine liegen. Vlt wäre eine Gruppe von Leuten, die das alles beschissen finden, eine gute Idee. Also wenn das jmd. aus Dresen liest - vlt habt ihr ja Lust und Zeit.

Viele liebe Grüße
Jule

Ps. Ich kann auch mal Fotos dazu reinstellen, aber die darf ich vlt. rechtlich nicht reinstellen, weil es nicht mein Grundstück ist...

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
15.07.2011
Lelo hat geschrieben:
Na dann ist ja soweit scheinbar doch Alles gut!
Prima!!! Aber wenn wieder irgendetwas ist, wir können versuchen dir zu helfen!
11.07.2011
Oekojule hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,
heute habe ich beim Umweltamt angerufen, um mich über die Möglichkeiten unterrichten zu lassen. Ergbinis: Das Ganze ist ein Verstoß gegen das Bodenschutzgesetz und eine Straftat, weil die Verwurzelungsschicht verletzt wird. Man bräuchte für das ganze eine baurechtliche Genehmigung. Also bin ich dann zum Vermieter, weil ich ja nun was zum Kommentieren hatte. Das scheint jedoch alles gar nicht so schlimm, weil das nur vorübergehend als Lagermöglichkeit dient. Außerdem musste einiges zugeschüttet werden, weil vorher eine Hügellandschaft mit relativ tiefen Löchern bestand, die eine Gefahr für die Kinder hier darstellt. Die Bäume, die jetzt voll oder zur Hälfte zugeschüttet sind, sollen wieder freigelegt werden. Hoffentlich schaffen die es, bis das passiert und verdursten nicht. Alles in einem hat sich die Lage also etwas beruhigt und ich kann wieder etwas ruhiger schlafen. Der Vermieter meinte außerdem, dass das Letzte, was er will, ist, dass die ganzen Bäume eingehen. Danke für eure Hilfe und ich halte euch auf dem Laufenden. ;)
11.07.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
09.07.2011
Bienenkoenigin hat geschrieben:
das hört sich echt nach ner ätzenden Situation an! Ich kenne mich mit dem rechtlichen nicht so aus, aber ihr habt mit sicherheit eine Verbraucherzentrale bei euch in der nähe, da würde ich mich an deiner stelle weiterinformieren lassen!
08.07.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Wie ich schon sagte:
Mach ne Unterschriftenaktion. Im Internet und bei dir in der Gemeinde/Stadt!
Ich frage mal jemanden wegen der Unterschriftenaktion per Internet einer sehr guten Website nach!
Liebe Grüße!
Malte :)
06.07.2011
MJ1499 hat geschrieben:
Echt schwierig das Problem...ich denke, dass man sich auf jeden Fall beschweren könnte, wenn das Gemeinschaftsfläche ist gibt es möglicherweise eine Möglichkeit, aus dem Mietvertrag heraus dagegen zu klagen (evtl. zugesicherte Flächen???), sonst könntest du natürlich auch einfach Bäume/Blumen darauf pflanzen und du hättest einen Berg im Garten...das wäre aber meiner Meinung nach nur das allerletzte, was du tun solltest...ich würde mich aber allgmein einmal informieren, vielleicht hilft es auch schon, dass der WWF oder du den Vermieter anschreibt/anderweitig mit ihm kommuniziert...(übernehme ich auch gerne für dich, dann muss es nicht mal der offizielle WWF machen). Außerdem könntest du wie gesagt mal nach einer Lücke im mietvertrag suchen, durch die du das beheben kannst...man könnte argumentieren, dass diese Fläche vertraglich zugesicherte Gemienschaftsfläche ist (wenn sie es denn ist) und deswegen nicht zugeschüttet werden darf (kann nicht mehr gemeinschaftlich genutzt werden. Des Weiteren ist es dochj auch eine Art von illegaler Abfallentsorgung, oder? Da könnte man sich auch mal schlaumachen...und sonst: Die Baumschienen brauchen doch bestimmt länger, oder??? Da wäre eine Hügelblockierung vielleicht doch eine Optioon, dann einfach schnell hingehen zu Not ;)
04.07.2011
Lelo hat geschrieben:
Mhmm... Sehr schwieriges Problem. Aber ich denke da hätte doch eine Klage Platz; ich vermute mal, dass diese Baumaschinen oder diese Fahrzeuge ziemlich viel Krach machen, vorallem beim abladen und vielleicht kann man wegen "Ruhestörung" klagen. Aber ich glaube, dass das erst nach einer bestimmten Anzahl durch (polizeilicher?) Abmahnungen geht... Aber eine Demo ist garkeine so schlechte Idee! Stell dir am Besten ein Team aus Freunden oder Verwanten zusammen, macht Flyer, informiert die Leute, die um euch herum wohnen und gewinnt mehr Leute, die dagegen sind. Wo wohnst du denn? In welchem Bundesland/Landkreis? Je nach dem gibt es hier bestimmt auch viele Leute, die dir helfen könnten!
Oh,.... hab gerade gelesen, dass du aus Dresden bist! (Auch zur Info an alle Anderen!)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen