Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Tierversuche stoppen!


von sophka_
06.10.2014
15 P
7
0

 Hallo,

Ich finde das Thema Tierversuche auch sehr grausam! Es kommt zurzeit überall: Fernseher, Radio, Zeitung etc. und ich dachte jetzt schreibe ich mal einen Bericht darüber.

Ich verstehe nicht wieso solche Tierversuche gemacht werden! Man könnte doch bestimmt auch etwas maschinelles etwickeln und es damit testen und nicht an Tieren. Tiere sind genauso Lebewesen wie auch wir Menschen! Sollen es diese Leute doch an sich selbst testen, dann merken sie mal wie schlimm das ist! Ich finde es einfach grausam, dass Tiere auf diese Weise umgebracht werden! Es sind schon genug Tiere vom Aussterben bedroht, dann muss man sie nicht auch noch so umbringen! Vorallem sind das echt grausame Dinge, die ich hier jetzt garnicht erwähnen will! In den Nachrichten kam auch kürzlich etwas, da haben sie einem Affen Kabel am Gehirn befestigt nur um zu sehen was sie denken oder wie sie denken oder keine Ahnung was und der Affe hat die ganze Zeit versucht die Kabel rauszureisen, aber die Leute haben ihn nciht gelassen und schließlich wurde er umgebracht. IST DAS NOCH NORMAL!?? 

Ich würde soo gerne etwas dagegen tun! Aber ich weis nicht was:/ Habt ihr da Ideen?

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.10.2014
Chillkroete hat geschrieben:
Ich finde das einfach nur unmöglich und sehe das genauso wie du! Tiere sind keine Versuchsobjekte!! Das sind Lebewesen! Es ist einfach nur krank Tierversuche nur wegen Kosmetik zu machen!
07.10.2014
leseziege hat geschrieben:
Ich bin neulich auf "PETA" gestoßen. Das ist eine Organisation, die sich aktiv gegen Tierversuche einsetzt. Wenn man sich für den Newsletter anmeldet wird man informiert, wenn man bei einer Spende/ Petition mitmachen kann. Ich nutze das eigentlich nur zum unterschreiben der kostenlosen Petitionen aber allein das bringt wichtige Themen in die Politik mit ein.

Außerdem benutze ich die Suchmaschine "benefind". Sie ist wie Google, aber für jede zweite Web-Suche spendet sie automatisch 1 Cent! Da kann man sich eine Organisation (wie PETA) aussuchen oder einfach für alle "suchen" ;)
07.10.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Na aber das kann doch nicht sein!!! Wir Menschen können doch nicht einfach ein Lebewesen nehmen, und zu unserem eigenen Vorteil foltern und dann umbringen, das ist doch krank!!!
Da kann man noch so oft sagen: "Alles nur für die Medizin", es ist trotzdem falsch!!!
Und dann noch die Tierversuche nur wegen Kosmetik... Grausam! Nur wegen Profitgier! :(
Man muss sich halt informieren, welche Marken ohne Tierversuche arbeiten!
@Sophia: In Hamburg ist doch jetzt diese Demo gegendieses eine Versuchslabor! Aber nee, du wohnst zu weit weg, oder? Na ja, dann kannste halt immer mal nach irgendwelchen Petitionen gegen Tierversuche im Internet oder so suchen! :)
06.10.2014
bluebird hat geschrieben:
Sich mit Themen auseinander zu setzen ist enorm wichtig, wie auch die Diskussion über Tierversuche. Aber man sollte seine Argumente und Ideen mit Zahlen verknüpfen. Denn kaum jemand weiß, dass die Tiertötungen in Deutschland die auf Tierversuche zurück gehen lediglich 0,15 % betragen. Klar jeder einzelne Versuch ist zu viel..!
Davon sind allerdings 0,06% der Tiere involviert um Alternativmethoden zu entwickeln. Und Ja da wird sehr viel geforscht und man ist bereits sehr weit!
Keinem Wissenschaftler macht es "Spaß" ein Tier umzubringen.. . Wirklich nicht!
Aber es gibt Regeln...

Die Bilder vom Max-Planck-Institut.. Nun ja das ist wichtige Grundlagenforschung für die es nebenbei auch den Nobelpreis gab - wohl nicht ganz unwichtig!

Ein Arzt darf ja auch nur Medikamente verabreichen die an Tieren oder im Labor getestet wurden -> Dekleration von Helsinki (der moderne Eid). Alles andere währe Fahrlässig und strafbar. Menschenversuche sind darin übrigens auch untersagt. Das war früher alles etwas viel mit Gefangenenversuchen in DDR und NS-Zeit.

Affenversuche sind übrigens die absolute Ausnahme. Die Genehmigungen gibt es auch sehr sehr schwer. Dabei sitzt auch eine Ethikkomission und Vertreter von Tierschutzorganisationen, vielleicht sogar vom WWF. Wenn da ein Veto kommt, wird ein Antrag nicht genehmigt. (Aber da gibt es noch mehr Hürden und Absicherungen. Ich kann von dem was ich weiß sagen, dass das sehr gut (für Wissenschaftler aufwendig) geregelt wird!

Verschiedene Zelltypen eg. Neuronen sind noch nicht in vitro versuchsfähig und werden daher in vivo durchgeführt. Bei Toxizitätstests sieht es dabei schon ganz anders aus. Fast alles wird dabei an Zellen in Kultur durchgeführt! Und Toxizitätstests sind für uns wichtig..

Eine Sache die ich sehr - nun ja verwirrend fand: Wie viele Leute gegen ALS gespendet haben. Das ist eben auch so ein Gebiet bei dem zT an Tieren, in vivo, unter anderem auch an Makkaken gearbeitet wird. Das ist dann wohl der "Wunsch" der Bevölkerung?! Nun ja, meiner Meinung ist das schlimm, aber da steht die Welt noch vor eingen wichtigeren Problemen.. (aber das ist nun eigene Meinung!)

Das Thema Tierversuche kann man unendlich ziehen. Mit etwas Gemeinheit kann man behaupten, dass jedes Kosmetische Produkt getestet wurde (ja auch die von Body-Shop und jenen die auf Tierversuche verzichten). Die Substanzen wurden einzeln getestet (von L Oreal in erster Linie) und dann weiterverkauft. Und alle Firmen wissen das, nur macht es sich eben gut zu schreiben "keine Versuche an Tieren". Da stellt sich die Frage: ist der 403 rot Ton für Lippenstifte notwendig? Das sind (für mich) Belastungen die unsinniger sind als Medizinisches Vorankommen.

Auch ich stehe vielem kritisch gegenüber und habe mich entsprechend mit der Thematik auseinandergesetzt.
Meiner Meinung sollte man bei sich anfangen. Kaufe ich das halbe Hänchen für 5 Euro mit Pommes, oder doch lieber das für 15 Euro von einem kleinen Händler. Welchen Hünchen hatte es wohl besser..?! Man kann in kleinen Betrieben wenigsens mal hinter die Kulissen schauen und sich zT halbwegs beruhigen lassen.

Viele Themen sind mit gefährlichem Halbwissen gesäht, welches auch immer wieder vermittelt wird.
Die Tierversuchszahlen sind übrigens von offizieller Stelle, allerdings schon etwas älter (2009). Die Tendenzen sind jedoch fallend! Da ist in den letzten 50 Jahren viel pasiert - zum Guten!
06.10.2014
Laura619 hat geschrieben:
Um Tierversuche im Bereich Kosmetik zu stoppen, Naturkosmetik kaufen!
06.10.2014
Pandafreundin hat geschrieben:
Durch Tiere bekommen wir ja auch immer neue Erkenntnisse... Der neue Nobelpreis in Medizin ist ein gutes Beispiel.
Sie haben dass mit dem "Unser Gehirn ist ein Navi" auch nur durch Versuche an Ratten (ich meine es waren Ratten) herausgefunden und durch sowas weiß man dann zum Beispiel, dass der Bereich des Gehirns im Falle einer Demenz betroffen ist.. Tierversuche sind schrecklich! Das stimme ich dir völlig zu, dennoch gibt es erstaunliche Fortschritte dadurch.. Insebsondere in Bereichen wie der Kosmetik, die einfach nur wegen des Geldes gemacht werden, finde ich es aber moralisch garnicht mehr vertretbar!
06.10.2014
Luke24 hat geschrieben:
Es ist im Prinzip das alte Lied. Leider steht zu häufig das Streben nach einem möglichst hohen Gewinn an oberster Stelle. Und da viele Produkte gesetzesmäßig getestet werden müssen, bevor sie in den Handel kommen dürfen (was ja auch grundsätzlich Sinn macht, wenn die Tests nicht auf Kosten anderer Lebewesen laufen würden), bleibt der Tierversuch als günstigste Testvariante bislang erhalten :-(
.
Leider sieht man es Produkten auch nicht zwingend an, inwieweit bei ihrer Entwicklung Tierversuche eine Rolle spielten ....
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen