Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Tierversuche- sinnvoll??


von MinhoPrincess
17.05.2014
17 P
5
0

 

Viele denken Tierversuche sind der einzige Weg um Medikamente zu testen. Das stimmt nicht. Es gibt zahlreiche Alternativen! Außerdem sind Tierversuche gar nicht so aussagekräftig wie man denken könnte: Tierversuche können nur in 10- 30 % der Fälle auf den Menschen übertragbar.

 

Ich möchte euch ein paar Alternativen vorstellen:

 

Zellen und Zellkulturen

 

Dieser Test funktioniert mit künstlicher, menschlicher Haut. Er ersetzt damit Kaninchen oder Meerschweinchen und dient der Beurteilung der Ätzwirkung von Chemikalien auf der Haut

 

Transformationstest

 

In diesem Test werden normal Zellen verwendet. Am Anfang sind alle quasi geordnet, dann führt man Substanzen zu. Wenn die Zellen jetzt ungeordnet wachsen, bedeutet das das die Substanz krebserzeugend ist.

 

PyroCheck-Test 

Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Test mit weißen Blutkörperchen, mit dem herausgefunden wird ob, zum Beispiel, Impfstoffe Fiebererzeugend sind. 

 

Künstliche Cornea

Dies ist künstlich hergestellte, mehrschichtige Augenhaut, an der Augentropfen etc. Getestet werden können.

 

Computerprogramme

Die bisherigen Alternativen zeigen jeweils nur wie eine Gruppe an Zellen auf ein Medikament reagiert. Mithilfe modernster Computerprogramme wird getestet wie ein virtuell Mensch reagiert. Diese Programme sind auf dem neusten Stand der Medizin und berechnen alles! 

 

 

So ist es also möglich Tierversuche ersetzten- nein sogar besser! 

Denn Ergebnisse von Tierversuchen sind nicht besonders wertvoll- schließlich funktioniert jedes Tier nunmal anders!

Ein schokierendes Beispiel ist Aspest. Lange Zeit leugnete man die Lungenkrebs fördernde Wirkung da Ratten keinen Krebs bekamen. Damit haben die Tierversuche statt Krebs zu bekämpfen dafür gesorgt dass viele Menschen Lungenkrebs bekamen. 

Das man mit der Krebsforschung trotzdem vorrankommt liegt an Studien mit Kranken und Gesunden. Es ist zum Beispiel eine gute Krebsvorsorge viel Obst und Gemüse zu essen, und natürlich nicht zu rauchen. Außerdem sollten krebserzeugende Stoffe gemieden werden. ( zum Beispiel Aspest ;) )

 

Ein weiterer Punkt gegen die Tierversuche ist die schlechte Haltung der Tiere. Sie leben in kleinen Plastik "Schubladen"übereinander und nebeneinander. In diesen Kästchen ist nur Einstreu vorhanden. Ratten und Mäuse sind Rudeltiere die schon wenn sie nur allein gehalten werden( also mit großem Käfig und artgerechter Haltung ) aus Traurigkeit sterben würden. Wie soll man, wenn es den Tieren so schlecht geht dass sie unabhängig von dem Experiment sterben, irgendetwas herausfinden?

 

Es gibt tausend Gründe die also gegen die Tierversuche sprechen- warum finden sie dann noch statt? 

 

In München soll Mitte 2014 ein Versuchslabor gebaut werden in dem viele Tiere zu Tode gequält werden sollen- aber wir können das verhindern! Unterschreibt bitte die Petition und lasst auch eure Freunde unterschreiben!

 

www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/startseite/59-kampagnen-und-aktionen/1445-kampagne-tierversuchshochburg-muenchen

Auf der Seite findet ihr außerdem noch ein paar Infos :)

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
25.05.2014
MinhoPrincess hat geschrieben:
Bitte es freut mich dass dir mein Artikel gefallen hat! bisher kannte ich BodyShop noch
nicht so aber das hört sich echt toll an! Danke :)
22.05.2014
Makanie hat geschrieben:
Klasse Artikel! Ich kannte immer nur die Foltermethoden, nie die Alternativen. Danke!
Kennst du den BodyShop? Das ist ein Kosmetikladen, der seine Produkte ohne Tierversuche herstellt.
20.05.2014
Nicolele hat geschrieben:
Es gibt doch eigentlich niemanden, der öffentlich zugibt,dass er für Tierversuche ist. Die meisten sind dagegen,denn es ist einfach grausam, was in diesen Laboren passiert. Was ich aber sehr interessant finde und auch noch nicht gewusst habe , ist , dass es tatsächlich einige Alternativen dazu gibt!
Danke für den informativen Bericht!
19.05.2014
LenaLuchs hat geschrieben:
Oh ja, dieser Bericht ist wirklich interessant und es gibt viele Informationen. Ich war eigentlich auch schon immer gegen Tierversuche, aber es ist wirklich gut, dass hier auch die Alternativen genannt werden. Danke :)
18.05.2014
4lexSchneegans hat geschrieben:
vielen Dank für diesen Tollen Bericht !
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen