Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Tierhaltung: Es geht auch anders - die Arche Warder


von micah
13.03.2010
47 P
1
0

Die Arche Warder ist ein kleiner Tierpark in Schleswig-Holstein. Ihr Ziel: vom Aussterben berdohte Nutztierrassen retten. Warum? Die wenigen modernen Nutztierrassen, die heute fast ausschließlich gezüchtet werden, sind vor allem auf hohe Produktivität angelegt, das heißt, man züchtet Hühner, die möglichst viele Eier legen, Kühe, die besonders viel Milch geben und Schweine, die in kurzer Zeit viel Fleisch geben. Oft sind diese Rassen jedoch völlig überzüchtet und die Tiere quälen sich mit einer Reihe von gesundheitlichen Problemen. Die alten Rassen haben gegenüber den Neuen jedoch viele Vorteile: Sie sind optimal an das Klima ihrer Herkunftsregion angepasst und können deswegen problemlos das ganze Jahr über draußen bleiben. Sie sind robuster gegenüber Krankheiten und brauchen deswegen weniger Medikamente und ihre Produkte sind oft gesünder, weil sie fettärmer und vitaminreicher sind. Unter den alten Rassen gibt es eine unglaubliche Vielfalt, jede Rasse hat ihre eigenen, ganz speziellen Vorteile. Doch diese Vielfalt droht, verloren zu gehen, denn für eine nur auf Profit ausgelegte Massentierhaltung eignen sich diese Rassen nicht, für eine verantwortungsbewusste und eventuell sogar biologische Tierhaltung dafür umso mehr.

Die Arche Warder bemüht sich, diese Vielfalt zu erhalten, indem sie alte Nutztierrassen züchtet und an interessierte Bauern verkauft. Außerdem versucht sie, Menschen die Vorteile der alten Rassen nahe zu bringen. Deshalb ist der Tierpark auch für Besucher zugänglich. Im Gegensatz zu einem Zoo kann man die Tiere in der Arche Warder aber nicht nur ansehen, sondern - wenn sie zahm genug sind - auch streicheln und füttern. Pferdefreunde können einen Ausritt machen oder sogar an "Pferdeflüsterkursen" teilnehmen. Man kann lernen, eine Kutsche selbst zu fahren oder bei der Tierpflege helfen. Im Tierparkrestaurant wird neben vielen Biogerichten auch eine Auswahl an Speisen aus den hofeigenen Produkten serviert und wer von weiter her kommt, kann in einer Ferienwohnung direkt im Tierpark übernachten. Außerdem bietet die Arche Warder immer wieder interessante Workshops an, organisiert Geburtstagsfeiern und beherbergt Klassenfahrten. Alles in allem ein wirklich lohnendes Ausflugsziel. Wenn ihr diesen Sommer nach Schleswig-Holstein kommen solltet, unterstützt die Arche Warder doch mit einem Besuch!

 

Mehr Infos unter: www.arche-warder.de

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
14.03.2010
Taki hat geschrieben:
Finde ich eine Super Idee, zum erhalt den Gen vielfalt von Alten Haustierrassen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen