Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Tiere im Winter.


von midori
27.11.2010
100 P
2
0

Es ist Ende November und der Winter hält Einzug in Deutschland. Vereinzelt hat es schon geschneit und eine weiße Decke bedeckt den Boden. Eisig kalte Luft weht über das Land und wir wickeln den Schal enger um den Hals oder bleiben gleich in der gemütlich warmen Wohnung.

Was aber machen die wildlebenden Tiere um diese Zeit? Einige von ihnen haben bemerkenswerte Strategien entwickelt, um den Winter zu überstehen. Diese Überlebenskünstler möchte ich Euch gern vorstellen! ;o)

Eine Art der Überwinterung ist der Winterschlaf. Wenn es draußen so langsam kalt wird, suchen sich Igel, Siebenschläfer, Murmeltier und Co. ein trockenes und warmes Plätzchen. Manche von ihnen richten sich ihren Schlafplatz als kuscheliges Nest aus Gräsern und Laub ein. Wenn das Tier einschläft sinken sämtliche Körperfunktionen inklusive Pulsschlag und Atmung auf ein absolutes Minimum. Dieser Sparzustand wird als Torpor bezeichnet. Auf diese Art und Weise verbraucht der Körper am wenigsten Energie. Die benötigte Energie ziehen sie aus einem Fettvorrat, den sie sich im Herbst angefressen haben. Und sobald die Frühlingssonne scheint, die Vöglein zwitschern und die ersten Blumen erblühen, erwachen Fledermaus, Feldhamster und Co. aus ihrem Winterschlaf.

Eine zweite Möglichkeit der Überwinterung ist die Winterruhe. Tiere, wie der Dachs oder das Eichhörnchen, verschlafen die kalte Jahreszeit nicht komplett. Sie schlummern friedlich in ihrem Unterschlupf und sobald sie Hunger verspüren, wachen sie auf und fressen von ihren Vorräten. Die haben sie sich im Herbst angesammelt. Bären besitzen ein Winterruhehormon. Das sorgt dafür, dass sie nicht an Muskelkraft verlieren.

Wechselwarme Tiere praktizieren die Winterstarre. Da sie ihre Körpertemperatur nicht selbst regulieren können, bewegen sie sich im Winter überhaupt nicht. Frösche und Kröten, Zauneidechsen und Ringelnattern verkriechen sich an frostsichere Plätze und erwachen erst wieder, wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen im Frühling zum Vorschein kommen. Das Einfrieren ihrer Körperflüssigkeiten während des kalten Winters wird durch die Anreicherung kleiner Zuckermoleküle verhindert. Die Weinbergschnecke schützt sich durch einen Winterdeckel. Wenn sie sich weiter ins Innere zurückzieht, atmet sie Luft aus der Mantelhöhle aus, wodurch sich ein isolierendes Luftpolster zwischen Schnecke und Deckel legt.

Wie überwintern denn nun aber Insekten? Leider stirbt ein Großteil von ihnen, obwohl sie tolle Möglichkeiten entwickelt haben, um der eisigen Jahreszeit zu trotzen! Manche von ihnen produzieren Eiweißmoleküle, die das Wachsen von Eiskristallen steuern und verzögern. Die Arbeiterinnen von Wespenstaaten sterben schon vor Wintereinbruch. Nur die Königin überlebt in einer Winterstaare und gründet im nächsten Frühjahr ein neues Volk. Libellen überwintern in nicht gefrorenem Wasser. Ganz kuschelig mag es der Marienkäfer. Er sammelt sich in großen Gruppen und überwintert mit ganz vielen anderen Marienkäfern!

Und wie verbringen eigentlich Fische den Winter? Als wechselwarmes Tier passt sich die Körpertemperatur des Fisches der des Wassers an. Er lebt auf Sparflamme und ernährt sich von Fettreserven, restlichen Pflanzen und kleinen Lebewesen. Manche Fische buddeln sich in den Grund des Gewässers ein.

Der Winter ist auch wieder die Zeit der Vogelbeobachtung. Einige Vögel bleiben hier, während andere lange Reisen antreten, um in warmen Gefilden dem Winter zu entfliehen. Amsel, Gimpel und Spatz mausern sich und ersetzen ihr sommerliches Gefieder durch ein dichtes, daunenreiches Federkleid. Oft sieht man sie im Winter aufgeplustert auf einem Ast sitzen.

Die Säugetiere überleben den Winter auf nicht ganz so spektakuläre Weise. Für die kalte Jahreszeit wechseln sie ihr Haarkleid. Sie werden dann von einem dichten Fell mit vielen Wollhaaren geschützt.

Wie Ihr sehen könnt, hat Mutter Natur viele Möglichkeiten entwickelt, um ihre Liebsten gut über den Winter zu bringen. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Start in die kalte Jahreszeit! Zieht Euch warm an! ;o)

*****************************************************************************************************

Quellen:


http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/wissen/2003/00337/
http://uploader.wuerzburg.de/akan/UBERWIN1.HTM
http://www.kidsnet.at/Sachunterricht/tiereimwinter.htm
http://www.hausgarten.net/nistkasten/igel/wie-ueberwintern-tiere.html
http://www.weichtiere.at/information/winter.html
http://www.waswiewo.com/kategorie_d/ueberwintern,Insekten_2579.html
http://www.weichtiere.at/Schnecken/land/weinberg/seiten/winter.html

Bilder:

© Susanne Schmich / pixelio.de | © Katja Irmschler / pixelio.de| © Jens Bredehorn / pixelio.de | © Katrin Weyermann Bötschi / pixelio.de | © Daniel Stricker / pixelio.de

 

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.11.2010
Morgan hat geschrieben:
Der Winter...mein Kaninchen versteckt sich immer in irgendeinem Schneeaufen in einer Ecke auf dem Balkon,wenn es während dem Stallausmisten da rumhoppeln darf. Gut, dass es schwarze Ohren
hat,ansonsten ist es nämlich ganz weiss... 

Und die Amseln hocken da wie Weihnachtsbaumkugeln.
28.11.2010
Lunamond hat geschrieben:
Ich liebe den Winter. ! Es gibt nichts niedlicheres als meinen Hund der vergeblich versucht Schneebälle im Schnee wieder zu finden :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen