Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Stierkampf als Entertainment


von Rebecca94
25.10.2009
6
0

Stierkämpfe gibt es schon seit dem 18 Jahrhundert und tretten vor allem in Spanien aber auch in Portugal und Südfrankreich vor.Im jahr gibt es ungefähr 2000 Stierkämpfe in denen um die 8 Tiere mitmachen,dh.16000 Stiere die jährlich sterben.

Im Spanischen Tierkampf heisst der Stiertöter(Torero),er und das Stier sind die Hauptpersonen dieser "Show".Hier in Spanien kommen sie öfters im Fernseher vor,wo man den spanischen König und seine Familie und auch andere wichtige Menschen wie der spanische Präsident Zapatero sehen kann,die im Publikum sitzen und mit grosser Freude die "Show" betrachten.Dieses Ritual wir als unterhaltungsshow verwendet.Der Torero verwendet ein großes, meist außen purpurrotes und innen gelbes Tuch, um den Stier zu zitieren, aufzunehmen und seinen Ansturm zu mäßigen.Neben dem Torero gibt es auch 2 Männer die auf Pferden sitzen und mit je 3 Paare langer, mit bunten Bändern versehene Spieße (Banderillas) so in den Rücken  stechen, dass sie hängen bleiben.Ziel ist es, den Muskelstrang zwischen den Schulterblättern des Stieres zu treffen, zu schwächen und zu markieren.Hiermit beginnt das Tier zu bluten und schwächer zu werden.Als besondere Trophäe kann der Matador ein Ohr, beide Ohren oder beide Ohren und den Schwanz des Stieres als Trophäe erhalten. Die Entscheidung über die Belohnung des Matadors fällt dem Präsident der Stierkampfarena, der in einer geschmückten Loge im Oberrang der Arena sitzt. Eine schlechte Vorstellung des Matadors wird vom Publikum mit gellenden Pfiffen und unter anderem (verbotenerweise) mit dem Wurf der (gemieteten) Sitzkissen in die Arena quittiert. Als besondere Wertschätzung für den Matador werden mitunter Zigarren in die Arena geworfen.

Wenn der Stier besonders angriffslustig oder außergewöhnlich ausdauernd war, wird er mit Pferden oder Maultieren in einem großen Bogen durch den Ring geschleift, was als Ehrenbezeugung angesehen wird.

Ich hab diese Stierkämpfe schon öfters im Fernsehen gesehen aber ich habe sie immer schnell weggemacht.Es ist ser schlimm zu sehen, wie dieses Tier verletzt wird da man selber spüren kann was mit ihm gemacht wird.Ich glaube ,das man diese Kämpfe verbieten sollte, da man jährlich viele unschuldige Tiere tötet , und nur damit diese Leute spass haben können.Dieser Bericht ist sehr hart , aber vorallem was mit diesen unschuldigen Stieren gemacht wird. 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.10.2009
TilmanFCC hat geschrieben:
ich finde es auch schlimm, aber man darf nicht vergessen, dass soetwas von einer großen masse der gesellschaft getragen wird.und nicht nur in spanien... auf dem balkan gibt es hahnen- und hundekämpfe und in osteuropa ist die zahl der "tanzbären" immer noch hoch...
26.10.2009
Rebecca94 hat geschrieben:
ich bin auch der meinung hele
ich bin halb deutsche und halb spanierinn und wohne schon hier mein ganzes leben im fernseher wird es gezeigt,als ob es ganz normal wär!diese kämpfer verdienen massen an geld und werden sehr berrühmt ...
26.10.2009
Lischen hat geschrieben:
Klar, das ist absolut widerlich! Aber ich finde es in so einer Situation sehr schwierig, einen Kompromiss mit denen zu finden, die dies als Tradition ansehen, wie Hele schon gesagt hat. Zwar ist so was eine schreckliche Tradition, aber wenn man es einfach verbieten würde, dann würden sie weiterhin stattfinden, Tradition! Man müsste versuchen, ihnen klar zu machen, wie wesensverachtend das ist, vielleicht Arbeit mit diesen Tieren?
Schwierig.
26.10.2009
Fredi hat geschrieben:
ich finde das genauso ekelhaft wie die gladiatorenkämpfe der römer.
warum macht man so etwas?
26.10.2009
pAAull hat geschrieben:
ich finde auch das die kampfe abgeschaft werden sollen oder noch besser alle tierkämpfe verboten
25.10.2009
straetsi hat geschrieben:
ich finde diese stierkämpfe auch total dooooooof...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen