Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Stadt vs. Land - Was denn nun?


von RichardParker
01.05.2015
100 P
17
1

Hallo meine Lieben,

es ist doch recht interessant, was man zeitweise für Diskussionen mit seinen Klassenkameraden zu führen hat. Neulich hat ich mit einem Klassenkamerad die Auseinandersetzung, was denn nun besser sei, in der Stadt wohnen oder eher außerhalb?

Zur Information: Wir gehen in die 11. Klasse einer Fachoberschule in München und wohnen beide nicht in unmittelbarer Nähe. In letzter Zeit habe ich mir angewöhnt auf meinem Weg zur Schule Fotos zu machen, von tollen Wolkenformationen und Sonnenaufgängen. Die Fotos habe ich ihm geschickt und dann ging es heiß her: Ob das die Vorteile vom Landleben wären..? Daraufhin habe ich ihn erstmal darüber aufgeklärt, dass ich kein Landei bin und das Wolfratshausen, immerhin 18.000 Einwohner hat. Ich würde sagen, es steht 1:1 :))

Einige Tage zuvor habe ich im Radio gehört, dass in München neben Stuttgart die schlechtesten Luftwerte seit Jahren gemessen wurden, die Feinstaubbelastung habe deutlich zugenommen. Und jetzt kommt der Klu: Wir haben seit einigen Monaten rund um den mittleren Ring sogenannte Luftreinigungsfilter, die die Luft verbessern... anscheinend genau das Gegenteil ist der Fall! 

Der Autoverkehr in München scheint sich stetig zu vermehren, es ist unglaublich, wie viele Autos auf den Straßen unterwegs sind. Für mich klingelt der Wecker um 5:35 Uhr, um 6:20 Uhr werde ich abgeholt und bin um 7:40 oder 7:50 Uhr an der Schule also etwa eine halbe Stunde vor Schulbeginn. Ich mag meine Schule, aber ich hasse es so aufstehen zu müssen. Ich wohne 43 Kilometer von der Schule entfernt und bin jeden Tag bald 2 Stunden unterwegs um in die Schule und wieder nach Hause zu kommen. 

Trotz alledem könnte ich nicht direkt in München wohnen. Ich liebe es, dass ich schnell ins Grüne kann und tolle Naturereignisse beobachten kann. Und hier sind auch noch ein paar Beweise, warum ich trotzdem lieber "auf dem Land" lebe:

Das sind meine persönlichen Beweise :D Das kann jeder anders sehen :)

Es gibt eben Stadt und Landmenschen, beides hat Vor- und Nachteile, aber ich bin wohl eher ein Mensch, der lieber etwas außerhalb lebt. Mein Klassenkamerad kann es mehr oder weniger verstehen :))

Was ist denn eure Meinung dazu? Was für ein Typ seid ihr? :)

Weiterempfehlen

Kommentare (17)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.05.2015
Taki hat geschrieben:
Ist doch ganz einfach. Eine Wohnung in der Stadt. Ein Anwesen auf den Land. Somit hat man immer Kurze Wege zur Arbeit. Erholung am Wochenende auf dem Land. Überstunden Abfeiern auf dem Land. Urlaubsbrücken nutzen auf dem Land. Zur Not mal vom Land aus sich mit ein VPN9 Tunnel zur Stadt verbinden. Schöner ist das laben wohl kaum
03.05.2015
Kathi.Sunflower hat geschrieben:
Jaa war ja jetzt von mir auch nicht böse gemeint :-)
03.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Man achte auf den Smiley am Ende. Aber es ist Glaube ich trotzdem ein Klischee.
03.05.2015
Kathi.Sunflower hat geschrieben:
Das war auch glaube ich keine allgemeine Unterstellung von ihr...
03.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Aber Franzi nicht jeder aus ner Großstadt ist so blöd und weiß nicht was Gemeinden sind. ;)
03.05.2015
Squirrel hat geschrieben:
Also ich lebe mein komplettes bisheriges Leben in einem Dörfchen mit sage und schreibe 300 Einwohnern. Aber das ist definitiv nicht so schlimm wie es für manche klingen mag. Beispielsweise ist die nächste "Stadt" (40.000 Einwohner) nur drei Kilometer entfernt, bis Köln braucht man circa eine Stunde mit dem Zug. Ich finde es eigentlich ziemlich perfekt, aber wenn ich in zwei Jahren mit der Schule fertig bin will ich erstmal so vier bis fünf Jahre Großstadtluft schnuppern. Aber sollte ich irgendwann mal eine eigene Familie haben kann ich mir sehr gut vorstellen wieder nach hier zu ziehen.
03.05.2015
Franzichen hat geschrieben:
Also ich wohne wirklich auf dem Land. Und zwar so dass wenn ich mich mit anderen aus der WWF Jugend treffe, ich erstmal kurz erklären muss wo das ist. Wir haben das dann so genannt: Ich wohne da wo man nicht mal die nächste Stadt kennt :D also muss ich meistens anfangen mit Stuttgart und Ulm und Heilbronn sind da auch.. xD aber das leben ist wirklich schön und man hat wirklich voll viele Gelegenheiten auf schöne bilder das stimmt :D
nur wenn ich versuche jemanden aus einer Großstadt zu erklären das ich in einer anderen "Stadt" zur Schule gehen und da mit dem Bus hinfahre oder erklären versuche was "Gemeinden" sind ..tja das ist nicht einfach
03.05.2015
FranziL hat geschrieben:
Ich glaube, ich persönlich bin so ein Zwischending :) Ich lebe schon mein ganzes Leben lang auf dem Dorf (bzw. in mehreren mit der Größe von etwa 1000, 5000 und 8000 Einwohnern) und ich habe es in meiner Kindheit auch immer unglaublich genossen, den ganzen Tag draußen toben zu können und ich liebe es auch heute noch im Wald joggen gehen zu können. Was ich aber gleichzeitig immer mehr genieße ist die Nähe zur Stadt (bei mir ist das Leipzig mit knapp 600.000 Einwohnern). Ich bin in zwanzig Minuten in der Innenstadt und liebe die vielen Möglichkeiten, die mir Leipzig bietet. Sowohl von den Einkaufsmöglichkeiten als auch von den schönen Plätzen und auch der Tatsache, dass man eben auch Hobbies ausüben kann, die über Fußball spielen hinaus gehen. Dirket in die Stadt werde ich wohl nie ziehen, aber es gibt ja auch schöne Randbezirke bzw. Dörfer mit Stadtnähe.

Aber mal noch ein Argument zur Luftverschmutzung: Nur weil mal im Dorf wohnt muss man noche lange keine saubere Luft haben. Ich wohne schon immer in der Nähe der Autobahn (Mit Nähe ist hier zwei Kilometer Entfernung gemeint). Die hört man meistens "nur", aber ich kann mir gut vorstellen, dass auch eine nicht gerade kleine Menge an Abgasen ins Dorf zieht.
03.05.2015
vince hat geschrieben:
Das sind wirklich tolle Bilder. Ich wohne in einer Millionenstadt und glaube auch, dass das gut so ist, weil mir auf dem Land bestimmt schnell langweilig wird. Mal schnell zu Freunden oder am WE feiern gehen wäre dann einfach nicht drin. Klar ist hier die Luftverschmutzung und Mobilfunkstrahlung stärker, aber das ist auch der einzige Nachteil.
01.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Damit könnte ich mich noch anfreunden.
01.05.2015
OekoTiger hat geschrieben:
Ich wohne auch auf dem Land, aber ich bin nicht so richtig von der Stadtwelt abgeschnitten. Denn, es dauert mit dem Auto nur 15 Minuten dann ist man in der Stadt. Mit der Bahn fahre ich zur Schule immer so ca. 30 Minuten.
01.05.2015
Kathi.Sunflower hat geschrieben:
Ich wohne auf einem Bauernhof, nicht mal so richtig in einer Stadt und fahre jeden Tag circa eine Stunde zur Uni.
Viele Fragen mich, warum ich nicht näher nach Düsseldorf ziehe, aber ich liebe es, morgens Auge in Auge mit Kühen Zähne putzen zu können, jeden Tag auf der Wiese "meine" 5 Rehe beobachten zu können, zu Gärtnern und und und...

Mein Leben ist ziemlich anstrengend, das jurastudium in der Großstadt, immer viel Hektik und psychischer Stress...

Da bin ich so unendlich froh, zu Hause von allem abschalten und wieder frei atmen zu können. :-)
01.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Ja ich bekomm schon ne Meise wenn Sonntags nix zu tun ist.
01.05.2015
Franzi... hat geschrieben:
@Fenris: Bei mir ist es umgekehrt. ;)
01.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
@Franzi Siehste da würde ich so die Krätze kriegen. Sry aber auf so kleine Orte komm ich nicht klar.
01.05.2015
Franzi... hat geschrieben:
Ich bin definitiv ein Landmensch.
Ich fühle mich in großen Städten eher unwohl und wohne schon mein ganzes Leben in einem Ort, der nur 2600 Einwohner hat ;)
01.05.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Ich muss sagen ich bin eher ein Stadtmensch. Wenn ich auf dem Land leben müsste nur am Meer. Ich mag Große Städte deshalb mehr, weil immer was los ist und ich es nicht leiden kann, wenn es zu ruhig ist oder es nix zu tun gibt.Aber selbst, wenn darauf mal lust habe, gibt es in sehr vielen Städten auch ruhige orte. Und zum Beispiel gibt es ja auch im raum Karlsruhe, wo ich lebe, viel Natur aussenrum und der Schwarzwald oder die Rheinauen sind auch nicht weit weg.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen