Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Sommerferien - Mobilität


von AlexButterfly
26.07.2013
40 P
5
0

Hallo liebe Community!

Hier habe ich nur einen kleinen Bericht für euch, der aber, wie ich finde, trotzdem sehr wichtig ist. Die Sommerferien haben nun auch in Baden- Würtemberg angefangen und viele Menschen gehen nun endlich in den Urlaub. Aber haben wir uns eigendlich mal darüber gedanken gemacht mit welchen Verkehrsmitteln wir uns am besten zum Zielort bewegen wollen?

Wenn wir die Reise buchen, denken wir vielleicht oft nicht an die Konsequenzen und Nachteile, die diese Reise für die Natur mit sich bringt. Durch Flugzeuge, Autos und Schiffe werden viele Schadstoffe an die Umwelt abgegeben. Wenn also in den Ferien besonders viele mobil sein wollen, sollte man sich wenigstens Gedanken darüber machen, wie man nachhaltig zum Zielort kommt. Bei näheren, schönen Strecken könnte man natürlich mit dem Fahrrad fahren. ( Dass das möglich ist beweist ja wiedermal die Diesjährige Fahrradstaffel des WWF.) Aber auch der Zug ist besser als ein Auto.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr schon etwas für die Ferien geplant und euch sogar darüber informiert, wie man dort auch ohne schädliche Abgase hinkommt? (oder sie zumindest verringert?)

 

LG, AlexButterfly

 

Bildquelle: http://www.bbs1-aurich.de/home/images/stories/information/sommerferien.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.07.2013
Niiura hat geschrieben:
Da ich kein Auto besitze und meist eh im Inland bleibe, reise ich quasi nur mit dem Zug...hat zwar auch Nachteile, wie weniger Flexibiliät und so...aber mal ehrlich: Man weiß ja wofür man es tut;)
26.07.2013
Monamona hat geschrieben:
@MJ1499: Gute Idee! Es ist zwar teuer, es kostet zwischen 500 und 800 Euro Hin- und Rückfahrt innerhalb Europa, aber flexibel ist man eigentlich schon. Ich bin mit dem Auto :/ von Hannover nach Meran gefahren und habe jetzt mal nachgesehen, ich hätte von Hildesheim nach Bozen mit dem Autozug fahren können. Wahrscheinlich wäre es sogar schneller gegangen...
Generell finde ich die Bahn auch eine gute Alternative zu Flugzeug und Auto und für kürzere Strecken ist auch ein Bus immer noch besser als das Auto...
26.07.2013
MJ1499 hat geschrieben:
Eine sehr interessante Möglichkeit zu reisen ist auch der AutoZug von der Bahn: Man fährt über Nacht mit dem Zug nach Italien/Frankreich oder andere Ziele, hat das Auto hinten auf den Zug aufgeladen und kann es an dem Zielort wieder abladen. So verbindet man die Vorteile von Zug und Auto. Einziges Problem: Man ist nicht so flexibel und ich glaube es ist relativ teuer.
26.07.2013
midori hat geschrieben:
Ich bin in diesem Jahr mit meinem Freund auch mit der Bahn zum Urlaubsort gefahren. Vor allem aus dem Grund, weil wir uns innerhalb des Bundeslandes, in dem wir studieren, kostenlos mit der Bahn bewegen können. So haben wir also Sprit für An- und Abreise gespart. Das Problem kommt dann allerdings im Urlaub selbst zum Vorschein. Denn wenn man dort auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist, ist man nicht besonders flexibel und kann nicht unbedingt alle Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in der Umgebung besuchen... :(
26.07.2013
Morgentau hat geschrieben:
Auf jeden Fall sind Bahnfahrten bei langen Reisen sehr viel angenehmer als Autofahrten. Man kann sich zwischendurch mal auf dem Gang "die Beine vertreten", die Toilette benutzen, man kommt nicht so leicht in einen Stau - okay, dafür kommt zwar fast jeder Zug zu spät, aber wenn man die Zeit in einem engen Auto verbringt, in dem vielen schlecht wird, vor allem, wenn sie lesen, was im Zug meist kein Problem ist, ist das deutlich unangenehmer. Außerdem lernt man neue Leute kennen.
Selbst wenn man nicht auf umweltfreundliches Reisen bedacht ist, eine Bahnfahrt ist einfach besser. Und mit der Bahn verfährt man sich auch nicht. Man muss sich nicht auf die Straße, den Verkehr, den Weg konzentrieren.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen