Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Nationalparks USA Teil 1: Yellowstone Nationalpark


von GreenpointX
14.09.2009
67 P
8
0

Yellowstone Nationalpark – der älteste Nationalpark der Welt
Heiße Quellen – Bisons – Grizzlybären – Atemberaubende Natur im Sommer und im Winter


Am 1. März 1872 wurde der erste Nationalpark gegründet. Der Yellowstone Nationalpark liegt in drei Bundesstaaten. Zu 96% im Bundesstaat Wyoming, zu 3 % in Montana und zu einem Prozent in Idaho. Seine Fläche beträgt 8987 km² und somit gehört er zu größten Nationalparks der Vereinigten Staaten. Die Fläche entspricht ca. der Fläche von Korsika. Der Nationalpark liegt zu weiten Teilen in der 640.000 Jahren alten Caldera des Yellowstone-Vulkans. Der Name des Parks stammt vom größten Fluss im Nationalpark, dem Yellowstone-River.
Der Park ist für seine vielen Geysire und Wildtiere, wie Grizzlybären, Wölfe und Bisons bekannt. Seit 1978 ist er ein UNESCO-Weltnaturerbe.


Die meiste Fläche des Nationalparks ist von Nadelwald bedeckt. Er ist Rückzugsgebiet für bedrohte Tierarten wie Bisons oder Gabelböcke. Es leben 318 Vogelarten, 18 Fischarten, 6 Reptilienarten, 4 Amphibienarten und mindestens 60 Säugetierarten im Park. Vor 15 Jahren gab es noch doppel so viele Amphibienarten, doch die starben infolge der Austrocknung der Teiche durch die Klimaerwärmung.
Im Park finden sich etwa 2.000 Pflanzenarten, darunter Bäume, Wildblumen, und Orchideen. Die Vegetation wird von den heißen Quellen beeinflusst. Für manche Pflanzen ist die direkte Berührung mit dem silikathaltigem Wasser (spezielle Salze) zerstörend, manche verändern dadurch ihr Wachstumsrythmus.


Schon vor der Gründung des Parks forderten Naturschützer einen Park am Yellowstone-River. Erst seit 1883 gilt für die meisten Tierarten Jagdverbot. Trotzdem wurden viele Tiere illegal umgebracht. 1894 startete ein Projekt zum tatsächlichen Schutz der Tiere. Das Gesetz verbietet das Töten von allen Tieren im Park, erlaubt ist einzig das Fischen ohne Netz. Bäume, Mineralien und Raritäten der Natur dürfen nicht beschädigt werden.
Zu diesem Zeitpunkt gab es etwa 200 Bisons im Park. Um 1900 waren es nur noch knapp 30, bis eine Züchtung den Stand wieder erhöhte. Heute leben rund 4.000 Bisons im Park. Im Laufe der Zeit kam noch der Schutz der Grizzlybären, Schwarzbären und kanadischen Wölfen hinzu.


Für Touristen gibt es im Park viele Attraktionen. Wandern, die Geysire, einen Canyon, den Yellowstone-River und viele Wälder und Seen. Seit 1990 besuchen jährlich zwischen 2.8 und 3.1 Millionen Touristen den Park. Durch Schneemobile wurden die Tiere gestört, bis US-Präsident Clinton eine Verbot für Schneemobile erhob. Sein Nachfolger George W. Bush erhob dieses Verbot wieder.


Am 26. Oktober 1976 verlieh die UNESCO dem Yellowstone-Nationalpark den Status eines Internationalen Biosphären-Reservates und am 8. September 1978 wurde er ebenfalls von der UNESCO zum Weltnaturerbe erhoben.

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.09.2009
franzi94 hat geschrieben:
Ich würde da sooo gerne mal hin :) Am besten eine Tour durch Amerika, damit sich der Flug gelohnt hat ... Wäre unglaublich, das mal zu sehen :)
14.09.2009
GreenpointX hat geschrieben:
ich war schon 5 mal in Florida und den Everglades.. echt toll da
14.09.2009
Makah hat geschrieben:
ah... die Everglades...
da freu ich mich drauf!!!^^
Da will ich umbedingt mal hin!
lg
14.09.2009
GreenpointX hat geschrieben:
in den nächsten tagen kjommt dann teil 2: Everglades Nationalpark Florida
14.09.2009
Pusteblume hat geschrieben:
toller Artikel! Danke für die super Zusammenfassung.!
14.09.2009
GreenpointX hat geschrieben:
danke für den hinweis. ich füge es hinzu
14.09.2009
Makah hat geschrieben:
Hey Natureplanet, toller Artikel! Danke! Was ich aber noch eine Erwähnung wert finde ist, dass quasi der Großteil des Parks in der Caldera eines Supervulkans liegt.
lg
04.08.2012
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Als ich in Kalifornien im Yosemite National Park war, hab ich von Yellowstone gehört.
Muss wirklich schön sein. Wobei Yosemite auch nicht schlecht ist ;)
Es ist echt toll, dass es in den USA so viele Nationalparks gibt.
Schöner Artikel!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen