Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Meine spanische Hündin?


von Gangsterhunnie
09.01.2016
34 P
17
5

Ihr fragt euch jetzt sicher, was sich unter der Decke befindet. Und wie könnte es auch anders sein: Ein Hund!

Das ist meine Hündin und, nein, sie kommt nicht aus Spanien sondern aus Holland. Jetzt lebt sie bei mir und meiner Familie in Deutschland.Aber ich möchte euch trotzdem über die Lage in Spanien informieren.

Was ist los in Spanien?

Die Hunde können einfach ohne Grund eingeschläfert werden, Welpen können in Zoohandlungen gekauft werden und statt zu kastrieren, werden ganze Würfe ersäuft. Obwohl es inzwischen bei Strafe verboten ist, Werden Hunde immernoch erhängt. Die allermeisten Tiere leben in verhältnismäßig winzigen zwingern. Auslauf? Pure Glückssache.


Zu dem treiben Hundefänger ihr Unwesen. Da kann man unterscheiden in zwei Gruppen: Die einen fangen die Hunde legal im Auftrag der Gemeinde und bringen sie direkt in Tötungsstationen und die anderen illegal und verkaufen sie an Versuchslabore. Ich mache da keinen großen Unterschied. Hunde jagen und Töten ist grausam. Egal ob legal oder illegal.

Seit Oktober 2003 gibt es auch in Spanien ein Tierschutzgesetz, doch leider mangelt es an Umsatz. Sogar die Polizei sieht nicht ein, dass Hunde töten verboten sein soll!

Aber nicht alle Spanier misshandelln ihre Vierbeiner. Es gibt zahlreiche Vereine, Organisationen und einzelne Helfer. 2005 wurde die Gaskammer für Tiere abgeschafft und vor allem bei jüngeren Menschen kann man feststellen, dass immer mehr ungewollte Hunde ins Tierheim gebracht werden, statt einfach auf die Straße gesetzt zu werden. Es gibt natürlich auch gute artgerechte Hundehalter.

Helft auch ihr: mit einem Care-Paket. Da kommt alles rein, was euch nicht mehr gefällt, oder euer Hund nicht mag. Schickt euer Paket an:

Alexander M. Edwald

Wefelshof 22

33729 Bielefeld

Euer Care-Paket wird dann beim spanischen Tierschutz landen und vielen Hunden helfen.

Auch wenn ihr vielleicht schon einiges gewusst habt, musste ich noch mal auf die Hund in Spanien aufmerksam machen. Die Tiere tun mir so leid. Sie haben ja nicht mal was getan. Und was denkt ihr über  die Notsituation in Spanien?

Weiterempfehlen

Kommentare (17)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
Danke, LuJoLu
22.01.2016
LuJoLu hat geschrieben:
20.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@LuJoLu: Hast du vielleicht einen Link von einer Auslandshilfe?
20.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@Jayfeather: Ich habe das Gefühl, dass Tiere im Tierheim besser als Hunde in Spanien gehalten werden. Gangsterkind hat das ja geschildert. Außerdem habe ich ein gutes Gefühl, wenn ich ein Tier aus einem anderen Land "adoptiere", das dort nicht so gut behandelt wird.
11.01.2016
HelptheWorld hat geschrieben:
@Jayfeather Ja
11.01.2016
Jayfeather hat geschrieben:
@Hummelelfe: Warum ist es besser Tiere aus dem Ausland aufzunehmen, als aus dem Tierheim? Alle suchen ein neues zu Hause. Außerdem kann es nicht das langfristige Ziel sein, alle Straßenhunde z.B. aus Spanien oder Rumänien nach Deutschland zu bringen. Schon jetzt sind die Tierheime vor allem zu Ferienzeiten teilweise überfüllt. Es muss eine Lösung vor Ort gefunden werden. Natürlich ist es toll, einem Tier aus dem Ausland ein besseres Leben bieten zu können, aber das trifft genauso auf Tiere aus deutschen Tierheimen zu :)
10.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
Mein Vater will vielleicht mal (in 20 Jahren oder so) eine Hund haben. Mein Bruder und ich werden ihm dann in 20 Jahren eine Hund schenken.
@LuJoLu: die Idee mit dem Auslandstierschutz ist super, sogar besser als Tierheim!
10.01.2016
HelptheWorld hat geschrieben:
Ich finde es toll wenn sich Leute die ein Tier wollen, sich es aus dem Tierheim oder aus einer Tötungsstation holen!
Toller Bericht und süßer Hund!
09.01.2016
Jayfeather hat geschrieben:
kam wohl falsch rüber, was ich geschrieben habe: Natürlich finde ich es grausam und falsch, dass die Tiere einfach getötet werden! Vor allem, da diese problematische Situation von Menschen verursacht wurde.
09.01.2016
Gangsterhunnie hat geschrieben:
Ich glaube Hunde und Katzen verstehen sich nur gut, wenn sie beide noch ganz klein sind und dann zusammen aufwachsen, oder einer von beiden klein ist und der andere noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat mit der anderen Tierart. Kann stimmen muss aber nicht
09.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@LuJoLu: Vielleicht gibt es vom Auslandstierschutz ein Welpe. Die verstehen sich, glaube ich, dann auch besser; ich muss aber nicht Recht haben
09.01.2016
LuJoLu hat geschrieben:
Ich finde es einfach schrecklich wie mit den Streunern umgegangen wird. Ich würde auch gerne einen Hund aus dem Auslandstierschutz aufnehmen, aber ich habe eine Katze aus dem Tierheim adoptiert , die , glaube ich , nicht begeistert über einen Hund wäre. Danke für den interessanten Bericht !!!
09.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@Gangsterhunnie: Ich habe schon von den vielen Hunden und deren Lage in Spanien gehört. Toll, dass du von den spanischen Hunden noch mehr erzählt hast, als ich schon wusste ;) Mir tun die Hunde so leid und ich verstehe nicht, wie man so niedliche Tiere quählen und töten kann :(
Würde ich dort wohnen, würde ich alle Hunde von der Straße bei mir im Haus versorgen.
09.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@Jayfeather: die Hunde haben keine Qual und erstrecht keine Tod verdient. Sie sind Lebewesen wie du und ich!
09.01.2016
Gangsterkind hat geschrieben:
Das was Jayfeather geschrieben hat, stimmt zwar aber @Gangsterhunnie:Sehr guter Bericht! Und es stimmt auch, dass es grausam ist. Ich wusste nicht dass die spanische Hunde so ... abgeschlachtet werden.... :(
09.01.2016
Gangsterhunnie hat geschrieben:
@Jayfeather: ja klar, aber es ist trotzdem grausam
09.01.2016
Jayfeather hat geschrieben:
Das Problem ist, dass die Straßenhunde sich unkontrolliert weiter vermehren. Aber um wirklich alle zu kastrieren und so die Vermehrung zu verhindern fehlt es wahrscheinlich an Geld. Die Tötungsstationen sind da billiger...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen