Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Jeden Tag ein bisschen weniger...


von Peet
21.12.2010
100 P
2
0

Fast schon ängstlich krallt das Tier sich an den schmalen Ast fest. Eine etwas zu dick geratene Maus, gepaart mit zwei spitz zu laufenden Ohren und einem längeren Schwanz nach hinten auslaufend. Ist es ein Eichhörnchen? Nein, das kann nicht sein. Nicht hier auf Madagaskar! Und dann diese Nase, die an eine Fledermaus erinnert. Handelt es sich um eine neue Unterart?

Tatsächlich! Auf Madagaskar wurde 2010 in den Tiefen der Dornenwaldregion im Südwesten der Region eine neue Unterart entdeckt. Es handelt sich hierbei um eine bislang unbekannte Lemurenart zu sein oder um genau zu sein – die Unterart eines Riesenmausmaki!

Die Expedition des WWF in diese Region brachte den Erfolg zu Tage. Doch von den 94 bekannten Arten sind 30 als bedroht auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion zu finden. Und es ist nicht das einzige Beispiel. Die biologische Vielfalt ist weltweit in Gefahr!

Über ein Drittel aller erforschten Arten sind vom Aussterben bedroht. 17.936 Spezies sind auf der Roten Liste zu finden. Laut dieser Liste ist eine von drei Amphibienart, ein Viertel aller Säugetier- und Nadelbaumarten sowie jede achte Vogelart gefährdet.

Dabei ist es gerade die biologische Vielfalt, die uns versorgt! Die natürlichen Lebensräume und Arten versorgen uns mit Nahrung und Trinkwasser, bieten Schutz vor Wind und Wetter und regulieren unser Klima. Ohne diese Ökosysteme und deren Leistung, gäbe es uns nicht!

Beispiel gefällig? Wir alle kennen es. Die einen mehr die anderen weniger, ganz wenige gar nicht! Aspirin. Es ist ein Beispiel von tausenden aus der Medizin. Schon vor 3500 Jahren nutzen die Ägypter es. Ein Aufguss aus trockenen Myrteblättern sollte gegen Rheuma- und Rückenschmerzen helfen. Tausend Jahre später nahm sich Hippokrates von Kos einen Saft aus der Rinde eines Weidenbaumes, um Fieber und Schmerzen zu lindern. Doch was haben diese beiden Beispiele mit Aspirin zu tun? Sie beide haben die gleiche Substanz – Salicylsäure. Nichts anderes steckt in Aspirin! Es ist dieses Beispiel, was zeigt wie wertvoll die biologische Vielfalt ist!

Warum erzähle ich euch das? Es gibt ein Highlight aus 2010, das der Biologischen Vielfalt helfen kann! Und zwar der Erfolg des 10. UN-Gipfels zur biologischen Vielfalt in Japan. Neben der massiven Aufstockung der finanziellen Unterstützung für Entwicklungsländer, gibt es nun auch konkrete Ziele:

• 17 Prozent der weltweiten Landfläche sollen unter Schutz gestellt werden
• 10 Prozent aller Meeresflächen sollen geschützt werden
• Die Halbierung des Verlustes natürlicher Lebensräume, gerade in Staaten mit großen Waldgebieten

Das alles sind gute Schritte – wenn auch noch nicht genug. Der WWF gab sich angesichts dieser Zahlen dennoch enttäuscht. Er forderte mindestens 20 Prozent an Schutzgebieten auf dem Land sowie den Meeren. Außerdem wäre ein definitiver Stopp der Entwaldung sowie der Zerstörung von Naturgebieten wichtig gewesen.

Ob in 2011 mehr kommt?

Quellen:
• http://www.wwf.de/themen/biologische-vielfalt/politische-instrumente/10-un-gipfel-zum-schutz-der-vielfalt-unserer-erde/
• http://www.wwf.de/themen/artenschutz/bedrohte-tiere-und-pflanzen/
• http://geschichtspuls.de/art1294-markenjubilaum-110-jahre-aspirin-kopfschmerzmittel

Bild: © Fritz Pölking / WWF


 

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
21.12.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Wollen wir es ganz fest hoffen! Aber ein Anfang ist ja auch schon einmal etwas wert.
Interessanter Bericht und wie wir es von dir gewohnt sind, sehr interessant und kurzweilig zu lesen :-) Daumen hoch!
21.12.2010
Stoffie hat geschrieben:
ich hoffe das 2011 mehr passiert! aber es ist ein anfang! ich vermute mal das man vielen menschen noch bewusst machen musst wie wichtig die umwelt für das überleben des menschen sind!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen