Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Intelligenz ist Kopfsache - So intelligent sind Vögel wirklich


von RichardParker
15.10.2014
100 P
12
0

 Ein Gehirn, dass häufig nicht größer ist als eine Murmel, da bleibt die Intelligenz auf der Strecke oder?

Keineswegs!! Wie Vogelforscher an der University of Oxford feststellten. Eine neukaledonische Krähe ist aufgrund erstaunlicher Denkleistungen in der Lage komplexe Probleme zu lösen.  

Das hat folgendes Experiment der University bewiesen:

Ein Eimer mit Futter steht am Ende eines Röhrchens, daneben wurde ein Draht gelegt. Das Tier hat etwas derartiges noch nie gesehen und trotzdem: nach einigen Sekunden versuchte es damit den Eimer zu erreichen, allerdings erfolglos. Es hielt kurz inne, klemmte sich den Draht unter den Fuß und bog ihn mit seinem Schnabel zu einer Art Haken und erreichte so den Eimer. 

Der Forschungsbericht löste ungläubiges Staunen aus, denn Vögel fehlt die gefurchte Hirnrinde, ihr Gehirn ist scheinbar sehr simpel aufgebaut. Die erstaunliche Denkleistung bei vielen Vogelarten ist auf die hohe Leistungsfähigkeit der Neuronennetze zurückzuführen. Hier ist Intelligenz Kopfsache und die Größe des Gehirns spielt überhaupt keine Rolle.

In Japan wurden Vögel dabei beobachtet, wie sie Nüsse auf die Straßen fallen ließen und dann warteten bis Autos die Nüsse für sie aufknackten. Einige warteten sogar bewusst die grünen Ampelphasen ab um zu vermeiden, dass sie überfahren werden.

Ein anderes, aber ähnliches Beispiel aus Simbabwe:

Geier harrten stundenlang auf einem Minenfeld aus, bis sich eine unvorsichtige Gazelle in essbare Häppchen sprengte.

Manche Vögel besitzen sogar so etwas ähnliches wie Zeitgefühl, wie das Experiment der Biologin Nicola Clayton bewies:

Florida-Buschhäher

Verwehrt sie Buschähern das Früchstück, sammelten diese bereits nach kurzer Zeit einen Vorrat an Futter an. Sie wussten am nächsten Tag genau, was sie wo vergraben hatten. 

Sie gab den Tieren Wachsmotten und Erdnussstückchen und leiß sie sie in Sandkästenchen vergraben. Wachsmotten ihre absolute Leibsspeise haben nur den unangenehmen Nachteil, dass sie schnell verderben. Als Nicola, den Tieren die Kästen nach einigen Tagen oder gleich am nächsten Tag wieder gab, gruben diese auschließlich die Wachsmotten aus.

Dies alles beweist, dass Vögel wesentlich intelligenter sind, als man bisher angenommen hat, und das es nicht immer nur ausschließlich um Größe geht, sondern hier ist die ganze Wahrheit: Klein aber oho!

 

Textquelle: GEOkompakt  "Die Grundlagen des Wissens", Nr.28

 

Bildquellen:

http://derstandard.at/1297819607926/Intelligenz-bei-Voegeln-die-Evolution-des-Spatzenhirns

http://www.portu.ch/portugal/news/geier-zugeflogen/100397/

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Florida-Buschh%C3%A4her_(Aphelocoma_coerulescens)_fr._B._Walker.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.10.2014
Taki hat geschrieben:
oh ja die Intelligenz eines Kea wird auch ständig unterschätzt.
16.10.2014
Celine2Grad hat geschrieben:
Wenn ich von der Intelligenz der Vögel höre, muss ich immer an etwas denken, das ich vor etlichen Jahren mal gelesen habe: In London (?) wurde damals die Milch noch von einem Milchmann gebracht und vor der Haustür abgestellt. Eine bestimmte Vogelart, Blaumeisen glaube ich, fing dann irgendwann an, die Stanniolverschlüsse der Milchflaschen aufzuhacken und die Milch aus der Flasche zu trinken! Auch Abdecken half nichts, die Vögel schafften es doch immer wieder. Ich glaube sogar, dass sie lernten, die entrahmten von den nicht entrahmten Flaschen anhand der Verschlussfarbe zu unterscheiden (sie mögen nämlich am liebsten den Rahm). Dieses Verhalten verbreitete sich schließlich ziemlich weit, bis nach Schottland, soweit ich mich erinnere, indem sich "fremde" Vögel das Verhalten abschauten.
Vielen Danf für den tollen Bericht!
16.10.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den interessanten Bericht! Ich habe auch letzten erst im Fernsehen einen kurzen Ausschnitt von so etwas gesehen. Ich finde das sehr beeindruckend.
16.10.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Toller Bericht! Danke! :D Ich hatte mal ne Elster aufgezogen, da ist mir auch oft aufgefallen, dass die Tiere irgendwie viel schlauer sind, als man erstmal so denkt! :)
15.10.2014
Janine hat geschrieben:
Rabenvögel sind auch mit die einzigen Tiere auf der Welt, die sich im Spiegel erkennen. Das hat man herausgefunden, indem man ihnen einen Punkt aufs Gefieder klebte und sie vor einen Spiegel setzten. Die Vögel haben den Punkt dann an sich selber und nicht an ihrem "Artgenossen" im Spiegel entfernt. Das können Kinder, wenn sie ca. 1 Jahr alt sind. Aber die Vögel sind teilweise so klug wie Dreijährige :o)
15.10.2014
Lisa18 hat geschrieben:
WOW! Was für ein cooler Artikel! Ich finde es großartig und bin gleichzeitig unheimlich stolz auf die Vögel, das sie bewiesen haben: Man muss nicht groß sein, um großartiges zu erreichen! :)
15.10.2014
Luke24 hat geschrieben:
Echt ein sehr faszinierendes Thema. Habe auch schon viel von schlauen Vögeln gehört. Von Krähen wie, Janinadl schreibt, aber auch von Elstern.

Zwei Sachen finde ich besonders interessant. Einmal den Satz ganz zu Beginn des Berichtes, nämlich dass die Größe des Gehirns alleine wenig über die Intelligenz aussagt und die Feststellung von Kathy3, dass viele Menschen Tiere automatisch für wenig intelligent halten und sich im Nachhinein über deren Fähigkeiten wundern.
15.10.2014
Kathy3 hat geschrieben:
Ich finde es immer wieder spannend, dass wir Menschen von einer geringen Intelligenz bei Tieren ausgehen und dann von ihren Fähigkeiten überrascht werden ;)
Zu den intelligentesten Vögeln gehört ja auch der Kea in Neuseeland. Genauso wie einige Krähen erkennt dieser Vogel sein eigenes Spiegelbild. Dieses Selbstbewusstsein galt lange allein dem Menschen zugeschrieben. Ich denke auch in Zukunft werden wir noch die ein oder andere Überraschung im Bereich Tierintelligenz erleben...
15.10.2014
Janinadl hat geschrieben:
Außerdem sind Krähen intelligenter als Hunde!
15.10.2014
Zerschmetterling hat geschrieben:
Ich habe auch schon viel über die Intelligenz von Vögeln gehört und gelesen.
Sie können können sich auch untereinander austricksen, wozu man fähig sein muss, sich zu überlegen, wie man den anderen an der Nase herum führen kann. Es ist also die Fähigkeit vorhanden, um die Ecke zu denken und sich auch ein wenig in den anderen hineinzuversetzen. "Wenn ich er wäre, was würde ich tun und wie kann ich dafür sorgen, dass er damit nicht erfolgreich ist?"

So wurden zwei Vögel in einem Käfig gehalten, von denen einer in einen anderen getan wurde, dabei aber beobachten konnte, wie der andere ein Leckerlie bekam. Dieser verbuddelte dies an einer Stelle. Als dem zuvor entnommenden Vogel dann die Sicht genommen wurde, grub der sich noch im Käfig befindene Vogel das Leckerlie wieder aus um es anderswo zu verstecken.
Dann wurden die Vögel quasi ausgetauscht.
Der zuerst dem Käfig entnommene Vogel dachte sich: "Haha - ich habe doch gesehen wo du das Leckerlie versteckt hast und esse es jetzt selber."
Aber er fand es nicht, da der andere Vogel das Leckerlie ja nochmal an einer anderen Stelle versteckt hatte.
So konnte dieser dann sein Futter fressen, als er ebenfalls wieder in den Käfig durfte.
- Etwas wirr erläutert, aber hoffentlich verständlich genug. :))

Um welche Vögel es sich bei dem Versuch gehandelt hat, weiß ich nicht mehr.

LG :))
15.10.2014
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
15.10.2014
Chillkroete hat geschrieben:
Echt interessant :) danke für den tollen Bericht!! Vögel sind echt intelligente Tiere! Echt spannend sich die Geschichten durchzulesen :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen