Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Hunde in der Türkei(Peta)


von Line
12.04.2010
85 P
5
0

In der Türkei gibt es sehr viele Straßenhunde. Die Regierung versucht die Vermehrung der Köter zu verhindern - nur eben mit den falschen Mitteln:

Die Tiere werden deshalb zum Beispiel durch Gift getötet und dann außerhalb der Stadt begraben. Einige der Tiere leben dann aber noch und sind nur zu schwach zum weglaufen und werden dann lebendig begraben.

Andere Hunde werden eingefangen und dann außerhalb der Stadt ausgesetzt um dort zu qualvoll verhungern.

Manche der Hunde werden auch in ein Tierheim gebracht. Wer denkt, dass die Hunde dort gut aufgehoben sind hat sich geschnitten. Die Tiere sterben in den Heimen an Unterernährung oder unbehandelte Krankheiten.

Dabei ist es doch so einfach die Hunde einfach kastrieren oder sterilisieren zu lassen. Dass die Türkei diese Massentötungen stoppt, ist gerade auch so wichtig, da sie in die EU eintreten will.

Es ist einfach nur grausam wie die Tiere dort zugerichtet und getötet werden.

Hier noch zwei Zitate:

"Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück." (Charles Darwin)

"Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." (Mahatma Gandhi)

Was denkt ihr über dieses Thema?

Schreibt mir eure Meinung!

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.05.2010
Line hat geschrieben:
über tierversuche gibt es bestimmt auch schon viele berichte und man sollte auch andere darauf hinweisen, dass etwas bei ihnen falsch läuft. auch in spanien und anderen länder der EU gibt es soetwas aber man kann nicht alles auf einmal anpacken. sonst wird man erschlagen und schafft dann gar nichst mehr. mit den touristen ist das so eine sache: wenn die Türkei merkt, dass die nicht mehr kommen mercken sie villeicht dass etwas falsch läuft
04.05.2010
Maide hat geschrieben:
"Dabei ist es doch so einfach die Hunde einfach kastrieren oder sterilisieren zu lassen. Dass die Türkei diese Massentötungen stoppt, ist gerade auch so wichtig, da sie in die EU eintreten will."

Einfach würde ich eine Kastration oder eine Sterilisierung nicht nennen. Es sind sehr teure und aufwendige Methoden und hunderttausende Hunde einzufangen, unter Narkose zu stellen und anschließend zu versorgen ist keine 'einfache' Sache.
Und mit dem EU-Eintritt, das finde ich wirklich dreist von dir, dass einfach mal so zu behaupten. Ich bin mir sicher, dass die Sache in Ungarn oder Bulgarien nicht anders ist als in der Türkei. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass Türkei ein beliebter Reiseort ist und man die Touristen dadaurch warnen möchte. Ich interpretiere das einfach mal so: Türkei ist nicht in der EU, weil sie u.a. Hunde tötet, weil europäische Touristen sich dadurch gestört fühlen...?!
Tut mir leid, dass ich das so harsch sagen muss, aber ich finde das echt total lächerlich: nicht, dass in der Türkei Hunde getötet werden, sondern dass man die Türkei in dem Sinne als 'Obersünder' darstellt. Ich meine, Deutschland ist auf Platz drei der Länder, die am meisten Tierversuche praktiziren. Ich finde, man sollte erst vor seiner eigene Haustür kehren, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt...
03.05.2010
Maide hat geschrieben:
Darüber wurde schon geschrieben (wwf-jugend.de/community/blog.php?user=greensara&blogentry_id=851). Bitte erstmal nachschauen, ob jemand schon zu dem Thema was veröffentlicht hat!
In dem anderen Bericht, von greensara, wird auch eine Unterschriftenaktion gestartet.
17.04.2010
Line hat geschrieben:
taki hat total recht denn gerade wenn die Urlaubssaison beginnt werden solche Massentötungen veranlasst
16.04.2010
Taki hat geschrieben:
Macht doch mal aus Protest keinen Urlaub in der Türkei. Nutzt mal hier die Zeit, in anderen Urlaubsländern um auf das Problem aufmerksam zu machen. Und solch ein Land will in die EU. Als Verbraucher ä Toursist habe ich ja so die Möglichkeit meinen Protest kund zutun. Ich finde sowas muß sofort gestoppt werden
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen