Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Eine Welt ohne Menschen


von Karo
01.02.2010
3 P
8
0

Die Welt braucht Veränderung, das ist uns allen klar doch warum tut niemand was dafür? Es gibt so viel was man tun KÖNNTE. man kann auf das allabendliche Fernsehen verzichten. Auf Fleisch. auf Menschen... der eigentliche Störfaktor sind ...WIR. die Menschen. Niemand anderes kann etwas dafür dass Tiere aussterben. Wälder gerodet werden oder Fabriken gebaut werden. Gäbe es uns nicht wäre die Welt viel besser dran. Es gäbe keine Straßen. Keine Städte. keine Idioten die grundlos Straßenhunde quälen bzw. töten. Keine Fabriken die dafür sorgen dass die Umwelt immer mehr verschmutzt wird. ich weiß warum man nichts tut. man hat Angst. angst vor etwas neuem. Man kennt die NATUR nicht mehr...viele wollen sie gar nicht kennen. Es gibt ja das Fernsehen wo man sich ungestört in einer sauberen Umgebung Wälder/Flüsse/Tiere ansehen kann...ja die Welt braucht Veränderung. Tut was dafür. Viele Tiere sterben aus wegen NICHTS!

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
07.02.2010
blackDiamond hat geschrieben:
Viele Menschen tun nichts....aus Faulheit oder einfach Angst vor etwas neuem...
Und der Großteil ist einfach zu dumm um zu verstehen das wir diese Welt nur noch zerstören....mir tut es echt weh....wenn ich dieses ganze Elend sehe.
Unsere einzige Chance besteht darin...dass einfach viel mehr Menschen nachdenken....das man ihnen klarmacht das wir etwas verändern MÜSSEN....
das sollte ein erstrebenswertes Ziel für uns sein....
01.02.2010
Lea hat geschrieben:
ich finde: jetzt sind wir schonmal hier, jetzt müssen wir auch das best mögliche draus machen. es reicht nicht, wenn nur wir und vielleicht noch unsere familien und freund darauf achten, was die konsumieren. wir können vielleicht auf das auto verzichten, der größte teil der menschheit kriegt das aber nicht gebacken!!!
deshalb denke ich, wir müssen die technologien, die den komfort, der menschen so wichtig ist, erhalten und gleichzeitg die umwelt schützen (und die wir teilweise schon haben und nicht ausreichend nutzen) endlich vernünftig einsetzen, um die natur nicht in dem ausmaß weiter zu zerstören wie das bisher der fall ist.
das allein ist nicht ausreichend (die menschheit als ganzes muss sich auch endlich bewusst werden wie wichtig umweltschutz ist), aber es währe sozusagen zumindest ein erstes friedensangebot an die natur...
01.02.2010
marienkaeferlein hat geschrieben:
Es stimmt das der Mensch der Verursacher ist aber wir können die "alten Fehler" nur schwer wieder rückgängig machen..die straßen sind gebaut..
wir können nur kleine aber dafür viele Schritte gehen um die Umwelt zu schützen und zu regenerieren aber das auch nur wenn viele an einem Strang ziehen
01.02.2010
Fredi hat geschrieben:
aber ihr müsst bedenken, dass nicht alle menschen so sind.
01.02.2010
Rattenbaby hat geschrieben:
die menschen denken nicht. unwissend zu sein ist doch viel bequemer. außerdem geht es nur ums geld. wir menschen entfernen uns immer mehr von der natur. das sieht man an dieser neuen dummen serie (von der ich übrigends nur die vorschau gesehen habe) der beste farmer oder so. wo irgenwelche dummen menschen aus der großstadt auf einen bauernhof ziehen und so zun als wären sie am arsch der welt und das der schwierigste und ekeligste teil ihres lebens...
die tun darin alles so, als wäre die natur abstoßend.... arme natur...

aber dafür sind wir ja da!!! wir denken, und das ist schon mal ein guter anfang!!
01.02.2010
Karo hat geschrieben:
ja nur leider nutzen wir diese nicht
01.02.2010
Foster hat geschrieben:
naja ich bin schon froh, dass es uns menschen gibt!

hier hört sich alles so menschenverachtend an =(

aber es stimmt wirklich, dass wir vieles verursachen....aber wir haben die möglichkeit alles zu verändern!

  
01.02.2010
Rincewind hat geschrieben:
Man müsste sich als Konsument viel mehr informieren, selbstbestimmender einkaufen und sich nicht von den billigsten Angeboten locken lassen. Ist halt nicht immer einfach, aber durchaus machbar. Wenn man denn will und die finanziellen Möglichkeiten dazu hat.
Und letztendlich ist auch der Mensch nur ein sehr sehr gut angepasstes Tier, also ein Teil der Natur. Das Gefühl und Bewusstsein dafür ist nur leider durch Vertechnisierung und Naturfremde lebensarten abhanden gekommen, wodurch auch die Entscheidungen die diese Natur betreffen sehr rücksichts - und Gedankenlos sind.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen