Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Ein Teppich aus Flügeln


von Marcel
03.03.2011
100 P
3
0

Sie gehört zu den spektakulärsten Tierwanderungen: die weite Reise der Monarchfalter! Jahrelang erreichten immer weniger Monarchfalter ihre Überwinterungsgebiete in Mexiko. Doch hier die gute Neuigkeit: Dieser Trend wurde offenbar gestoppt! In diesem Winter meldet der WWF wieder eine deutliche Zunahme. Die diesjährige "Volkszählung“ ergab, dass sich die Zahl der Langstreckenflieger unter den Schmetterlingen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat!

Für Experten war der andauernde Rückgang der Schmetterlinge ein Alarmsignal. Woran liegt's? "Der massive Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, die Abholzung von Wäldern und klimatische Veränderungen machen den Tieren das Überleben schwer“, erklärt Volker Homes, Artenschutzexperte beim WWF Deutschland. Die aktuellen Zahlen sind ermutigend - aber die Schmetterlinge sind noch nicht über den Berg. Gut ist: In diesem Jahr hat die Zahl der Tiere zugenommen. Beunruhigend bleibt: Wir müssen wachsam bleiben, denn die Größe der Population schwankt von Jahr zu Jahr. In der Vergangenheit sind weit größere Ansammlungen von Schmetterlingen beobachtet worden.

Vielleicht hast du vom Flug der Monarchfalter noch nicht gehört? Dann mach dich auf etwas gefasst: Im Spätherbst fliegen Millionen und Abermillionen der filigranen Schmetterlinge aus Kanada und den USA ein, um in Hochland von Michocacán in Zentralmexiko zu überwintern. Hinter ihnen liegt eine Reise von zum Teil mehr als 4000 Kilometern! Die orange-roten Falter mit einer Spannweite von nicht einmal zehn Zentimetern sind federleicht.

Doch ihre Zahl ist so gewaltig, dass sich die Äste der Kiefern, Tannen und Zypressen unter dem Gewicht der riesigen Trauben von Schmetterlingen verbiegen. Auch der Boden unter den Nadelbäumen gleicht einem orangen Meer aus schwarz geäderten, weiß getupften Schmetterlingsflügeln. Die Größe dieser Teppiche aus Schmetterlingsflügeln dient dem WWF und anderen Naturschützern in Mexiko dazu, die Bestandgröße abzuschätzen. In diesem Jahr zählten das Forscherteam neun Kolonien mit einer Gesamtausdehnung von vier Hektar. Im Jahr zuvor bedeckten die Schmetterlingskolonien nur eine Fläche von 1,9 Hektar.

Was für ein beeindruckendes Naturschauspiel die Reise der Schmetterlinge ist, zeigen diese Aufnahmen der BBC. Sorry, gibt's nur in Englisch. Aber die Bilder sind einfach fantastisch - so als würde man selbst mitfliegen...

Bilder: © Ingo Arndt / WWF/naturepl.com; © Edward Parker / WWF Canon

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.03.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Sehr faszinierend! Vor allem- so ein Schmetterling in zeitlupe ist echt wunderschön!
Ich frage mich, wie es wohl ist, mitten in so einem Schmetterlingsflug zu stehen ^^
04.03.2011
Paul2410 hat geschrieben:
cooooool!! :))
03.03.2011
Stoffie hat geschrieben:
wow ein unheimlich beeindruckendes schauspiel! :)
ich hoffe das das so weiter geht mit dem wachstum!
toller bericht!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen