Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Deutsche Zoolöwen zum abknallen-ein lukratives Geschäft.


von Morgan
13.10.2010
17 P
6
0

Irgendwie bin ich auf einen Artikel über "Löwenjagden" im Internet gestoßen.Ich fasse ihn mal zusammen:

Wie deutsche Zoo-Löwen in Afrika zum Abschuss freigegeben werden

Sie werden in Zoos gezüchtet,um als Ziele für Hobbyschützen zu dienen.Für kleine Raubkatzen werden 2500 Euro gezahlt,für deutsche Zoolöwen bis zu 100.000...Die Tiere werden in ein Gehege ausgesetzt und angefüttert,damit sie nicht mehr gefährlich sind.Und dann knallt man sie ab.http://www.wwf-jugend.de/community/user_blog_entry.php

Das Jagdgeschäft boomt,ob man einen Waffenschein hat oder nicht,ist eher unwichtig. Man kann von Elefantenjagden über Nashornjagden sogar Eisbären töten-sofern man genug Geld zahlt.Wie auch bei Löwen-wobei einige der Jagdobjekte aus Deutschland stammen sollen.

Und tatsächlich-ein deutscher Zoo hat 2009 drei Löwen an Südafrika verkauft.Am 4.November verlassen die Tiere Deutschland,um lebende Zielscheiben für "canned hunting" zu werden.

Canned huntig ist nichts anderes als Jagen in einem eingezäunten Gehege,die Tiere werden eher feige abgeschlachtet als gejagt.Unerfahrene Schützen schießen oft auf das verwundete Tier,bis es endlich durch den Tod erlöst wird.

Und für Nachschub wird nicht nur per Iport gesorgt,auf Löwenfarmen werden neue gezüchtet.Jagdintressierte Touristen dürfen sogar die Kleinen streicheln.Doch da Raubkatzenzucht großen Erfolg verspricht,werden oft zu viele Tiere gezüchtet.

Den "Veranstaltern" solcher Jagden ist es Schnuppe,ob jemand schon mit einem Gewehr geschossen hat.Sie erklären es kurz und geben einem noch Tipps wie "Schieße nie ins Herz,denn dann kann das Herz explodieren und das Blut spritz herum.Zertrümmer lieber zuerst die Schulter,damit der Löwe nicht angreifen kann."

In 2008 wurden über 130 Löwen importiert.Zoos und Tierparks geben die Löwen manchmal sogar gratis ab,weil sie keinen Platz mehr haben.Die Leute,die Löwen importieren lassen, gehen zu bestimmetn Zoos,weil sie normalesweise keine Kapazität mehr haben.Vor allem männliche Löwen sind beliebte Jagdobjekte.

 

Ich bin ziemlich entrüstet darüber...was denkt ihr?

http://www.rtl.de/cms/information/punkt12/punkt12_reporter_loewenjagd.html

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.12.2010
lisagruber94 hat geschrieben:
Klasse Artikel, der leider sehr schockierend ist. Wurde Knut der Eisbär nicht auch ins Ausland verkauft. Ich fand es im Zoo ja bisher immer schön, weil ich da gut fotografieren konnte, aber mit dem Geld unterstützt man das ganze Geschehen ja. Wobei ich weiß, dass der Zoo Heidelberg seine Löwen gut pflegt, sehen echt super aus. War dann auch in Stuttgart und ich war über einen der Eisbären echt schockiert, er sag krank aus, aber nicht nur er sondern auch die Elefanten. Die Gehege sind zu klein. Kleine Kinder töten im Schmetterlingshaus die armen Tiere. Echt krass, vielen Dank für die Information
13.10.2010
Morgan hat geschrieben:
@Gakje:Nein,das weiss ich leider nicht.
@RockChickRike:Angeblich wusste die Zooleitung nicht,wohin die Löwen kämen. Der Zootierarzt hat alles organisiert,aber danach ein Interview verweigert.

13.10.2010
midori hat geschrieben:
Touristenattraktionen ziehen eben immer. Vorallem welche mit wilden bestialischen und gefährlichen Tieren! Und wenn man ein solches ganz todesmutig erlegt hat, kann man dann zuhause unglaubliche Geschichten davon berichten! Man hat dem Tod ins Auge gesehen.. und überlebt!

Ob das nun erlaubt ist oder nicht.. gute Frage. Und vielleicht wusste die Zooleitung tatsächlich nicht, wohin die Tiere exportiert werden. Aber wie will man das schon nachprüfen? Und wer wird ernsthaft die Wahrheit sagen und seinen Kopf dafür hinhalten?
13.10.2010
midori hat geschrieben:
Das ist es auch absolut. Aber die Menschheit hat sich schon immer für was besseres gehalten. Man stelle diese Hobbyjäger einmal ohne Schusswaffe vor diesen Löwen. Wer ist dann der wohl der Stärkere? Die machen nichts anderes als sich feige hinter ihrer Technik zu verstecken und sind darauf noch stolz. Unsere Vernunft mag uns dazu befähigt haben, Technik anzuwenden und zu entwickeln. Aber wir sind nicht vernünftig genug, sie richtig einzusetzen. Das widerrum macht uns Menschen recht erbärmlich.

Mir tun die Tiere wirklich leid.. :(
13.10.2010
Morgan hat geschrieben:
Ich weiss nicht,wie mache überhaupt auf den Gedanken kommen,daraus ein Hobby zu machen.Solange der Mensch jagen musste (eigentlich musste der Mensch nicht jagen, aber er hats trotzdem getan) gings ja noch einigermaßen in Ordnung,das er Tiere töten musste.Aber nur aus Hobby finde ich es abstoßend.
13.10.2010
midori hat geschrieben:
Ich habe zum damaligen Zeitpunkt auch von dem deutschen Zoo gehört, der die Tiere nach Afrika hat exportieren lassen. Angeblich wusste die Zooleitung aber nichts davon, dass die Löwen dann zum Abschuss für Hobbyjäger freigegeben werden. Nun ja.. reden kann man darüber viel. Was letztendlich stimmt, werden wir wohl nie erfahren.

Ich empfinde es als höchst abartig. Menschen, die sich den Tieren überlegen fühlen, weil sie sie aus 50 Metern Entfernung mit Schusswaffen töten. Und darauf sind die noch stolz. Aber.. solange das Geschäft lukrativ ist, wird es bestehen bleiben.. :(
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen