Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Déesse ~ Kosmetik OHNE Tierversuche


von MaRyLoU
01.03.2011
78 P
9
0

Die meisten Kosmetik & Körperpflegeunternehmen verkaufen Produkte, die auf Tierversuchen basieren und auch sonst nicht immer etwas  für die Umwelt tun. Und doch gibt es solche Unternehmen. Eines davon ist z.B. das Unternehmen Déesse.

"Déesse" wurde 1971 von Herr Stourdza, abstammend vom rumänischem Adel, in der Schweiß gegründet. In der französischen Dichtersprache bedeutet Déesse „Göttin“. Heutzutage ist "Déesse" aber weit mehr verbreitet als nur in der Schweiß. Das Unternehmen ist auch in diesen europäischen Ländern vertreten: Schweiß, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Rumänien, Schweden und Spanien. Auch in Mexiko und Australien kann man "Déesse" vorfinden.

Insgesamt bietet "Déesse" Kosmetikprodukte, Nahrungsmittelegänzungen,Tee,Körperpflegeprodukte allegmein, Freizeitkliedung und Reinigung+Duschprodukte an.(Die Kleidung besteht nur aus natürlichen Phasern und z.B. auch aus Bambus.)

Alle Kräuter, die für die Herstellung von den Produkten benötigt werden, werden in der Schweiß selber angebaut. Womit auch die einheimischen Bauern Arbeit bekommen. Allgemein wird "Déesse" von mehreren kleinen Firmen beliefert, die für einzelne Produkte nur zuständig sind. Keine der kleineren Firmen betreibt für die Produkte Tierversuche.

Auf der Seite von "Déesse" steht: " Umweltgedanke
Naturschutz war für Déesse schon immer sehr wichtig. Daraus resultieren ein einzigartiges 
Refill-System (Dosen), umweltfreundliche, nachfüllbare Verpackungen, so wenig Verpackung wie möglich und ein umweltgerechtes Wiederverwertungssystem.
 "

Doch da keine Tierversuche gemacht werden, stellt man sich ja schon mal die Frage wie die Produkte dann getestet werden. Es kann bis zu 2 Jahre oder länger dauern bis ein fertiges und geprüftes Produkt auf dem Markt erschient. davor werden die produkte (ohne tiere!) Versuchen unterzogen. Zum Beispiel werden Wärme- und Kältetest gemacht.Dabei wird das Produkt in Wärme oder Kälte gelagert, entweder an der Luft oder im Wasser, un ddann wird die eventuelle Entstehung von Bakterien beobacht. Natürlich gibt es auch noch andere Tests.

Ein weiteres umweltschonendes Verfahren ist das Recycln und das Refill-System. Die kleinen Flocken aus den verpackungen können wieder an "Déesse" zurück gegeben werden und diese leiten es dann an einen Recyling-Hof weiter, wo sie dann recylt werden und hinterher zu neuen, aber ganz anders artigen Produkten, wie z.b. Klemmbrettern oder ähnlichem weiter verarbeitet. Beim refill-System werden die kleinen Glastöpfe weiter genutzt und nur ein kleiner innerer Teil immer wieder neu ausgetauscht, sodass keine neuen Töpfe gebraucht werden umbedingt.

Dann gibt es auch die Reinigungsmittel, die  zum putzetn aber auch zum Händewaschen u.ä. verwendet werden können. Diese Produkte haben einen bestimmten Namen. sie werden LRO z.B. genannt, wobei allerdings der mittlere Buhcstabe immer variiert. Dieser hängt von der Zusammensetztung ab. "A" steht zum Beispiel für Aprikosen und "R" für Rosen. Ansosnten werden noch viele andere Pflanzenextrakte genutzt. Das Besondere an diesen L_O Produkten ist, dass sie sich innerhalb von 48 h  in der Erde "auflösen".Also keine schädlichen und höchst chemikalische Stoffe enthalten.

"Déesse" garantiert für :  -Produkte, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren; -Produkte, ohne Tierversuche und allergiegetestet

Wer sich auf der Internetseite von Déesse umsehen möchte: www.deesse.de/de/index.php

Beispiel Produkte: 

 

 

Quellen: Mitarbeiterin von Déesse (Bruni W.)

Bilder: www.beautyengel.de/upload_images/2036635552.JPG ; www.mlm-gesundheit.de/neways-bilder/testing.jpg , www.wels-neustadt.at/deesse/apricot.jpg

 

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
03.03.2011
MaRyLoU hat geschrieben:
okay,ist auch nicht für jeden etwas.aber ich finde es trotzdem super,dass es so etwas gibt ^^
02.03.2011
sternchen1 hat geschrieben:
danke für die erklärung. das wäre mir persönlich aber zu umständlich, sowas über eine beraterin zu kaufen. da bleib ich dann doch bei dm und meinen selbstgemachten sachen.
02.03.2011
MaRyLoU hat geschrieben:
Ja ich weiß,die Internetseite ist nicht ganz so gut..also die Produkte kann man nicht nur auf so "Partys" bekommen.Bei mir ist es (meine Mama kauft dort auch ihre Kosmetik) dass wir so ne Art Beraterin (also eigentlich ist sie ne Freundin^^) haben und bei der kauft man dann.Das heißt ich glaube man kann auf der Internetseite nach Beraterin suchen und dann kauft man die Sachen bei diesen Leuten ein :)
02.03.2011
midori hat geschrieben:
Seitdem ich weiß, dass Eigenmarken von dm, sowie Essence und P2 frei von Tierversuchen sind, bin ich echt froh, dass ich zur Kosmetik greifen darf! Denn dann geht das auch ohne schlechtes Gewissen! Und das sogar billig.

Von Déesse hab ich noch nichts gehört. Falls ich es mal im freien Handel entdecke, schrei ich aber sofort! :D Danke für den Bericht! :o)
01.03.2011
EvaLi hat geschrieben:
sternchen1, ich denke das hilft Dir nicht so viel, aber ich hatte mal eine Creme davon und ich meine sie war teuer (wie leider so oft) und ich hatte sie von einer (bitte verurteilt mich nicht ;-) ) "tupper-party" für Kosmetika :-D Ja ich hab grad mal auf Internetseite von Déesse geguckt und ich denke man erwirbt die Produkte wirklich nur über solche Treffen oder so...
01.03.2011
sternchen1 hat geschrieben:
ich hätte auch noch zwei fragen, ich bin nämlich aus der internetseite nicht ganz schlau geworden. 1. wo kann man diese produkte kaufen? und 2. wie teuer sind sie?
ansonsten erst mal danke für die info
01.03.2011
MaRyLoU hat geschrieben:
ja,ich denke schon..du hast recht.das sie ihre sachen dann dahin mit dem Flugzeug vielleicht bringen ist nicht mehr ganz so umweltfreundlich...immerhin beliet es aber bei dem keine Tierversuche .9
01.03.2011
Stoffie hat geschrieben:
coole sache ;)
aber eine frage: werden auch die produkte für australien in der schweiz hergstellt?
16.03.2014
TabsiIntoxicated hat geschrieben:
Ich hab den Beitrag grade gefunden und bin froh, dass endlich jemand was über Désse schreibt, meine Mom verkauf den Kram und ich war mir nie ganz sicher ob ich ihr glauben kann was sie so über das Zeug erzählt, die Kosmetik benutze ich nun gezwungener Maßen selber, da sies mir aufzwängt :D Und die sind auch echt gut und jetzt weiß ich auch endlich, dass sie da keinen Blödsinn erzählt hat ^.^
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen