Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Der Wolf - jetzt auch im Schwarzwald?


von Jolly
29.05.2011
20 P
7
0
Tags: Wolf

Der tiefe, dunkle und verborgene Schwarzwald mit seinen eigenen Geheimnissen – gibt es nun auch dort Wölfe? Immer öfter hört man von Berichten von gefundenen Tieren, die eindeutig nicht von einem normalen Tier zerfleischt wurden, sowie deutliche Hinweise auf die Ausbeutung eines Wolfes. Doch waren es wirklich Wölfe? Oder ausgerissene, große Wildhunde? Die Fachleute sind sich nicht sicher.


Auch ich bin heute Finder solches Tieres. Bei einem Spaziergang mit meinen Freunden hatten wir im tiefen Schwarzwald in der Nähe eines Baches ein kleines Reh gefunden, dessen Innereien gefehlt hatten und deutliche Bissspuren eines kräftigen Kiefern vorzuweisen hatte. Als wir uns umgesehen hatten, waren deutliche Spuren eines Kampfes zu sehen, doch durch dem vielen Laub hatten wir keine Fußspuren identifizieren können.
Noch sind wir nicht dazu gekommen, einen Förster oder Fachmann zu fragen, doch da ich ein Referat über die Wölfe halten durfte, schien alles zu übereinzustimmen, doch kann es sein? Sind Wölfe nun auch im Schwarzwald zu finden? Doch ist es möglich, dass Wölfe ihre Beute an einem Fluss lassen, sobald sie fertig sind? Normalerweise sind Wölfe Beutetiere, was heißt sie suchen sich ein Versteck für ihre Beute und lassen sie nicht direkt am Bach liegen – oder liege ich Falsch?


Wir vermuten, dass das Tier gestört wurde bei seinem Fressen und hat schnell das Weite gesucht, denn es schien noch nicht vollständig gegessen. Das Bein war zwar angefleischt, doch nicht fertig „gegefressen“. Eine andere Erklärung konnten wir uns nicht geben. Leider hatten wir das Tier nicht weiter durchsuchen können, denn das Tier war kein schöner Anblick, zudem gribbelte es uns an den Fingerspitzen, schnell möglichst von dem toten Tier weg zu kommen.

 

Nun die Frage an die Community - glaubt ihr, die Wölfe kehren langsam zurück, oder es sei die Tat eines wilden Hundes? Das Reh war ungefähr so groß wie ein ausgewachsener, mittelgroßer Hund , sodass dies schon möglich sein könnte. Zudem irritiert die Lage des Kadavers - nicht versteckt, sondern direkt am Bach. Was schlummert in den tiefen des Schwarzwaldes?

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.05.2011
Nivis hat geschrieben:
Toll, dass ihr den Spuren nachgegangen seid! Ich fänd es auch sehr toll, wenn es wirklich ein Wolf gewesen wäre. Aber Midori hat Recht, am besten meldet ihr euch bei einer Behörder oder beim Forstamt und fragt da mal nach. Und wenn du uns dabei auf dem Laufenden halten könntest, wäre das wirklich klasse!!!
29.05.2011
Meatala hat geschrieben:
Ich glaube persönlich nicht an einen verwilderten Hund, auch wenn die Möglichkeit besteht, aber dann hätte man bei euch in der Gegend sicher schon irgendetwas zu hören bekommen.
Außerdem gefällt mir der Gedanke, dass der Wolf in den Schwarzwald zurückkommt. Der Wiege der deutschen Werwolfsgeschichten! *grins* Außerdem wäre es ein großartiger Erfolg für die Wölfe jetzt auch bei euch zu sehen!
Mich würde das ziemlich freuen!
29.05.2011
Leslie hat geschrieben:
klar ist es möglich, dass es ein hund war...aber trozdem gibt es in deutschland wieder wolfsrudel... hier bei mir in der nähe war vor 2-3 monaten letztens sogar ein einzelner verirrter wolf, war groß in den schlagzeilen^^...aber hier bei der schwarzwald sache tipp ich eher auf 'nen hund um ehrlich zu sein, glaub nicht dass ein wolfsrudel von meck-pom bis dahin abgewandert ist...
29.05.2011
maris hat geschrieben:
wär natürlich cool endlich mal wieder wölfe hier zu haben... aber ich halte es auch für wahrscheinlich, dass es ein hund gewesen sein könnte (man beachte das konjunktiv^^). unsere nachbarn hatten auch, wie marco93's gastfamilie, nen jagdhund, der normale hundegröße hatte & der hat auch den rehen nachgejagt & sogar einmal eins erwischt.
& zwei std vom feldberg sind luchse wahrscheinlicher oder ?
29.05.2011
Viveka hat geschrieben:
Ich halte es auch für möglich, dass es ein Hund war. Man hört ja immer wieder von wildernen Hunden, die andere Tiere angreife. Aber es wäre schön, wenn es sich um einen Wolf handeln würde!
29.05.2011
midori hat geschrieben:
Eingeweide fressen klingt für mich auch sehr nach Luchs. Einfach mal einer zuständigen Behörde Bescheid geben. Meistens gibt es Wolfsexperten, die das zu fast 100 Prozent herausfinden können. Per DNS Test und dergleichen. Aber schön wäre es natürlich! :o)
29.05.2011
Jolly hat geschrieben:
Nein, wir wohnen im Nordschwarzwald - was heißt oberhalb, etwa zwei Stunden entfernt vom Feldberg
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen