Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Der Wiesenhof-Skandal


von Juliaaa
01.09.2011
32 P
12
0

Weiter kann man sich auf der Seite von peta informieren:

http://www.peta.de/wiesenhof

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
08.09.2011
Babbuina hat geschrieben:
@ Lelo
ich kann dir schonmal sagen : Du bist nicht alleine mit deinen Gefühlen. Auch ich versuche meine Freunde davon zu überzeugen, aber wie du auch schon gesagt hast : Es bringt nichts ! Leider !
Ich persönlich kann es einfach nicht verstehe, was in den Köpfen dieser Wahnsinnigen vor sich geht. Es ist einfach nur krank !
Es gibt kein Geld dafür, dass die Menschen diese Tiere regelrecht in diese Boxen schmeißen. Es spart keine Zeit sie gewaltsam dort reinzuzwängen. Ich hab das Gefühl. dass es ihnen (entschuldigt meinen Ausruck) scheißegal ist, was diese Tiere fühlen und denken. Es sieht fast so aus als ob es ihnen Spaß macht oder es sie gar nicht interessiert, dass es Lebewesen sind (mit Gefühlen !) sondern sie einfach behandeln wie Dinge. Auch wenn bei diesem Bericht sehr auf die Tränendrüse gedrückt wurde, ich kann die Frau verstehen, dass sie Nächte lang nicht schlafen kann. Ich weiß nicht ob ich es hier überhört habe oder ob ARD es zensiert hat, aber ich habe danach noch ein Video bei Youtube angeguckt und wie diese Tiere vor Angst und Schmerzen geschriehen haben, kriegt man niemehr aus dem Kopf.
06.09.2011
Lelo hat geschrieben:
Also; ich habe erstmal die Kommentare gelesen, bevor ich mir den Film angeschaut habe.
Nun stoppe ich bei 2 Minuten noch was & denke nach; vielleicht liegt es daran, dass es mitten in der Nacht ist & ich nicht schlafen kann. Aber plötzlich wird mir übel. Was an diesen Bildern liegt! Klar, wie einige schon sagten, ist es journalistisch nicht gerade sehr gut... aber trotzdem! Nun überlege ich meinen Leuten (Freunden/Klassenkameraden & CO) das Video bei der nächsten Gelegenheit zu zeigen. Aber dann überlege ich weiter: mir ist der Umweltschutz & der WWF natürlich NICHT peinlich, aber die Reaktionen sind mir eigentlich jetzt schon klar. Ein paar verlegene Blicke, aber trotzdem wird in der Pause weiterhin Fleisch gegessen oder (spätestens hinter meinem Rücken) beizeichnen mich einige als Öko-Freak... Aber das kann es doch nicht sein oder?!?!
3:50-- Ich stoppe wieder, diese melancholische Musik hat vermutlich Teil an der Stimmung, die ich nun habe: ich will etwas tun, so etwas sagen wie: "Hört auf!". Doch es würde keinen Sinn haben...
4:03-- Durch das Stoppen habe ich mir die Sachen durch den Kopf gehen lassen; Was tun diese Typen mit den Tüten?
5:20-- Musste einfach wieder was los werden; ich bewundere den Mut der Aktivisten! "Was passiert, wenn sie erwischt werden?" überlege ich...
7;07-- Ich muss zugeben, ich bin froh, dass der Film nicht mehr lange dauert, doch kann mich trotzdem davon nicht abwenden. Was bringt es Wiesenhof, diese Tiere so zu be-/miss- handeln?!
8;05-- Ich sehe die Kadaver, doch eigentlich will ich sie nicht sehen! In mir kommt erneut die Übelkeit aber auch Trauer hoch. "Wie können die nur...?"
9;12-- Ich kann nicht glauben, dass diese Menschen freiwillig in so etwas arbeiten! Man könnte zwar mit Geld argumentieren, aber was ist mit der Phsyche? Vielleicht halten mich jetzt einige für weich, aber das ist mir egal.
Ich bin am Ende meines Kommentars (ich hoffe ihr habt mich verstanden), doch trotzdem bin ich (wie soll ich es sagen?) komisch drauf. Ich habe nun genau das geschrieben, was ich denke!
Vielleicht haben einige von euch sich auch so gefühlt. Es ist schon komisch, was so ein Film mit einem machen kann...
04.09.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=fdiCIQ_fbNs

Auschwitz fängt da an, wo einer im Schlachthof steht und sagt, es sind ja nur Tiere. Adorno, Theodor W. (1903-1969)
03.09.2011
Juliaaa hat geschrieben:
Joo, moin.
Kann schon sein, dass das journalistisch gesehen schlecht ist, aaaber die Bilder, die aufgenommen wurden, sprechen für sich. Jedoch regt es mich unwahrscheinlich auf, dass alle glauben, dass so ein Betrieb ein Einzelfall sei, wobei es doch auf der Welt soo viele Betriebe gibt, in denen es nicht mit rechten Dingen zugeht.
03.09.2011
LSternus hat geschrieben:
Dass Wiesenhof kein Biobetrieb ist wusste ich schon vorher, aber diese Bilder sind krank! Allerdings sollte man so Material immer mit einer gesunden Skepsis betrachten. Ich erinnere (wenn auch nicht gerne) an "Der Pakt mit dem Panda", der auch etliche Falschaussagen enthält. Die Frage ist in wie weit man diesem Film trauen kann. Auf der anderen Seite müssen wir die Bilder ernst nehmen, die dürfen wir uns nicht einfach am Ar""" vorbeigehen lassen!!!
02.09.2011
Annikasmile hat geschrieben:
einfach nur unmenschlich!
02.09.2011
Naturwunder hat geschrieben:
Ich persönlich fiende es scheise was die da ab ziehen und das Wiesenhoff sich versucht aus allem rauszu ziehen.
02.09.2011
JohannesB hat geschrieben:
Ich stimme Marcel und Babbuina zu. Spätestens nach dem Huismann-Film über den WWF bleibt ein gewisses Misstrauen gegenüber derartigen Filmen. Wieder schlimme Anschuldigungen, wieder ARD ... Diese gesunde Skepsis darf aber nicht dazu führen, dass wir "automatisch" Wiesenhof Glauben schenken und uns auf die Journalisten einschießen. Ich bin mir sicher, dass bei Konzernen wie Wiesenhof eine ganze Menge schief läuft und Profitgier Umwelt- und Tierschutzbedenken massiv verdrängt. Es liegt, wie schon Babbuina meinte, an uns Verbrauchern, da Druck zu machen: Nur wenn die betreffenden Produkte im Regal liegen bleiben und weniger Fleisch (und wenn dann Bio-Qualität) konsumiert wird, werden solche Missstände verschwinden.
01.09.2011
Babbuina hat geschrieben:
Ich bin auch Marcels Meinung : Journalistisch eher schlecht. Die Fakten sind wirklich Besorgnis erregend, aber wenn Wiesenhof alle Tiere in Außengehegen mit genügend Platz bringen würde, würden sich wieder die Menschen über den Lärm und den Gestank beschweren. Außerdem braucht Freilandhaltung sehr viel Platz.
Desweiteren würden sich auch die Verbraucher beschweren, die dann anstatt 3 ? für ein Hühnchen mal den fünf-fachen Preis bezahlen müssen. Das wollen die natürlich auch nicht. Die wollen Freilandhaltung etc. aber natürlich auch wenig dafür bezahlen und das ist das unlogische daran.
Genauso ist es mit dem Ököstrom. Alle wollen erneuerbare Energien, aber natürlich nicht mehr bezahlen als sie für nuklear erzeugten Strom bezahlen.
Also ich finde die schädigen den Ruf von Wiesenhof sehr. Genaugenommen ist es die Schuld der Verbraucher, dass so etwas passiert !
01.09.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
Habs gestern gesehn..Schrecklich..Vor allem die Geräusche..und der Typ der lenkt alles von Wiesenhof weg..^^
01.09.2011
MarcelB hat geschrieben:
Ja, die Dokumentation lief gestern auf der ARD. Erschreckend, natürlich. Aber auch nach der Doku über den WWF (ebenfalls auf der ARD) gehe ich ein wenig distanzierter mit solchem "Material" um. Im Interview hat Wesjohann total recht, man sieht nicht genau ob es sich wirklich um eine seiner Anlagen handelt. Was mir auch im Interview auffiel ist, dass ziemlich kräftig auf die Tränendrüse gedrückt wurde und mit Bildern oder Videos versucht wurde beim Zuschauer Ablehnung zu erzeugen. Journalistisch also eher schwach. Anstatt Wesjohann zu fragen wie er das "Glücklichsein" seiner Tiere definiert, hätte man sich eher über Alternativen unterhalten sollen.
Mein Fazit: Eine Doku, mit Besorgniserregenden Bildern! Allerdings weniger medienwirksam als konstruktiv gedreht.Nicht alles an Wiesenhof wird schlecht sein. Als Deutscher Marktführer würde es sich eher lohnen an einen gemeinsamen Tisch mit Tierschützern zu diskutieren, als mit solchen Bildern zum Boykott aufzurufen.
01.09.2011
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
gelöscht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen