Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Wild Wonders of Europe / Sven Zacek / WWF
Der Darwin Fuchs - Klein und am Rande der Ausrottung


von RichardParker
17.05.2014
100 P
6
0

 Der Darwin Fuchs (Lycalopex fulvipes) gehört zu der Familie der echten Hunde und wird gerade einmal 2-4 Kilogramm schwer. Seinen wissenschaftlichen Namen erhielt er 1837.

Entdeckt und erstmals beschrieben wurde er 1831 von Charles Darwin, der ein Tier dieser Art, auf der chilenischen Insel Chiloe erlegte. Anfangs wurde er fälschlicher Weise dem Argentinischen Kampffuchs zugeordnet. Dies wurde allerdings später mittels einer Mitochondrien-DNA widerlegt und seitdem gilt er als eigenständige Art.

Die Anpassungsfähigkeit der Füchse ist enorm, da sie Allesfresser sind und sich den gegebenen Umständen ihres Lebensraumes anpassen können. Ihre Verwandten an Land beispielsweise haben längere Beine um sich noch besser fortbewegen zu können. Die Paarungszeit ist zwischen Oktober und Januar. In der Regel werden 2-3 Jungtiere geboren.

Er ist heute nur noch auf der Insel Chiloe und im Nationalpark Nahuelbuta auf dem chilenischen Festland vertreten. Die Einflüsse des Menschen und die großflächige Vernichtung der Regenwälder haben den Lebensraum des Darwin Fuchses erheblich schrumpfen lassen.

Ein Teil des Nahuelbuta-Nationalparks

Am Festland leben nur noch schätzungsweise 70 Tiere und auf der Chiloe etwa 250. Seuchen, die von anderen Tieren eingeschleppt worden sind, sind ein weiterer Faktor für die stark dezimierte Population des Fuchses. Er wurde als stark gefährdet eingestuft und seine Zukunft ist mehr als ungewiss.

Übrigens. obwohl er zu der Familie der Echten Hunde gehört, ist der Darwin Fuchs näher mit dem Wolf verwandt als mit dem Hund.

Bildquellen:

http://bwissenschaftlichernamederartenr.blogspot.de/2010_03_01_archive.html

http://www.gluch.info/Haupttext_Pingu67_1.htm

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.05.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den informativen Bericht, Lara. Ich kannte den Darwin Fuchs bis jetzt auch noch nicht.
18.05.2014
4lexSchneegans hat geschrieben:
250 ? das ist echt wenig...
17.05.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht! Ich habe noch nie etwas über den Darwin Fuchs gehört, bis jetzt;) Was hat es eigentlich mit der Familie der Echten Hunde zu tun? Warum heißen die "Echte Hunde" ?
17.05.2014
Jayfeather hat geschrieben:
von dem hab ich noch nie was gehört.
Sieht echt süß aus :) Hoffentlich schafft er es zu überleben!
17.05.2014
Monamona hat geschrieben:
Mein Gott, ist der süß! Herzallerliebst :)
17.05.2014
Kathrin hat geschrieben:
Ein wirklich guter Bericht und unbedingt wissenswert. Man sollte dem Tier auf jeden fall helfen, in sofern man etwas machen kann. Es wäre doch wirklich zu schade wenn die kleinen Tierchen nicht mehr existieren würden
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen