Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
das Leben eines Schweines, das verdammt Glück hatte (selber erfunden)


von JesusFreak
01.07.2011
4 P
4
0

hallo ich heiße Maialino und bin ein ca. 3 Jahre alt und bin wohl nur durch verdammtes Glück so alt geworden.                                                                                                                                               

'Aua, ist das hell und so laut!!!', ich hätte diese Worte gerne geschriehen, aber ich konnte nicht reden, ich war nämlich soeben geboren und das einzige, was mir ein bisschen bekannt vorkam war das Grunzen meiner Mutter die ich nie zuvor gesehen hatte und trotzdem, ging ich ituitiv auf ein großes Schwein, das zwischen Eisenstäben gefangen war und sich anscheinend nicht bewegen konnte, zu ich kam gerade an ihre Zitzen heran um zu trinken.

Ich wurde älter und als ich alt genug war, um von meiner Mutter getrennt zu werden, kam ich in ein Gehege mit einem boden aus Gitterrosten die mir zwichen die Klauen rutschten und fürchterlich weh taten, ich konnte mir nicht helfen und musste mich damit abfinden.

Immer wieder wurden ein paar Schweine aus ihren Käfigen geholt  und ich habe sie, bis auf ein paar Ausnahmen, nicht mehr wieder gesehen.

Eines Tages, ich war so ein halbes Jahr alt, kam ein Mann, der immer malwieder nach uns Schweinen schaut, zu meinem Gehege, er hatte einen anderen Mann, eine Frau und ein kleines Mädchen im Gefolge, die 3 kannte ich nicht, er öffnete meinen Käfig, lies mich heraus ich humpelte wegen der Böden und sagte:"Das ist Nummer 198, ein tyisches durchschnittsschwein frisst aber zu wenig" "Nun eher nicht oder Liebling?", meinete der unbekannte Mann und wante sich der Frau zudie meinte:"Nun so umwerfend finde ich es auch nicht, aber schauen wir uns die anderen Schweine noch an eerst dann wird das letzte Wort gesprochen!" Und ich wurde unsanft zurück in meinen Stall gebracht er schloss die Tür mit einem lauten Krachen hinter mir und sie gingen weiter.

Eine geschätzte halbe Stunde später, kamen sie zurück und schauten noch mal flüchtig in jeden Käfig hinein. Plötzöich blieb das kleine Mädchen stehen und sagte:"Mami, das will ich!!" Sie wieß  mit dem Finger auf mich "Aber Loanda, das humpelt doch und hast du gehört, der Mann hat gesagt es frisst zu wenig!" "Das will ich aber haben, denn das guckt so traurig und tut mir leid!!!", widersprach die kleine ihrer Mutter mit bestimmten Ton "Loa, nein, wenn deine Mutter nein sagt heißt das nein!!", schimpfte der Vater "Aber ich habe doch gar nicht nein gesagt wir können es nehmen, wenn Loa es gut versorgt und sie es auch und bedingt will, von mir aus.", widersprach die Mutter nun dem Vater "Nagut wir nehmen Schwein Nummer 198", willigte der Vater lächelnd ein und das Mädchen jubelte.

Noch am selben Tag wurde ich aus meinem Stall geholt und die Familie kaufte mich!!!!!

 

Von diesem Tag an durfte ich auf artgerechten Böden laufen bekam einen neuen Namen Maialino und hatte meine erste beste Freundin: Loanda!!!

:-)

 

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.08.2011
Stoffie hat geschrieben:
total süße story :)
02.07.2011
kulturforscherin hat geschrieben:
Ich finde die Story niedlich (;
Kann eben nicht jeder das Talent bezüglich eines ausdrucksstarken Sprachstils entdecken (;
01.07.2011
Rhino hat geschrieben:
Also auf literarischer Basis ist dieser Text aber jetzt nicht so dolle. Der Titel verrät schon alles, von daher ist die ganze Kurzgeschichte auch äußerst vorhersehbar. Du hättest viel mehr Spannung einbauen sollen, denn obwohl die Geschichte ein dramatisches Thema aufgreift, liest es sich ziemlich emotionslos. Du hättest durch Stilmittel, wie den dramatischen Monolog, ernstere und spannende Erzählweise, genauere Beschreibung der Qual am Schauort etc. eine echt ergreifende Story draus machen können, aber so gefällts mir jetzt nicht so wirklich, aber ist ja nur meine Meinung...
01.07.2011
JesusFreak hat geschrieben:
Bitte kommentieren
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen