Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Das Great Barrier Riff am Rande des Abgrunds


von RichardParker
31.10.2014
100 P
5
0

"Das Great Barrier Reef stirbt einen langsamen Tod", so beschreibt es ein SPIEGEL Artikel vom 29. Oktober. Und ich kann diese Beschreibung leider nicht entschärfen, es ist die traurige Wahrheit.

Im September diesen Jahres hatte der australische Umweltminister Greg Hunt den Langzeit-Nachhaltigkeitsplan für das Riff vorgestellt. Dieser beinhaltet unter anderem, dass Ausbauten von Industrie und Häfen in den umliegenden Gebieten vorerst nicht umgesetzt werden. Allerdings bricht dieser Aspekt bereits mit der Ausnahmereglung das Entwicklungsprojekte davon nicht betroffen sind. 

Umweltminister Greg Hunt

Im Allgemeinen stehen Umweltschützer und Wissenschaftler Kopf, der Plan würde noch nicht mal das langsame Absterben der einzelnen Korallenriffe verhindern. Auch beantwortet er die Fragen nach Wasserqualität, Fischerei und Landwirtschaft nicht. Es wird immer noch zu wenig gegen die Meeresverschmutzung infolge der landwirtschaftlichen Nutzung getan, so Hugues, Wissenschaftler von der Akademie der Wissenschaft.

Druck kommt auch von ganz oben, die Unesco mahnte bereits mehrmals zu Intensivierung des Plans sonst müsste das Weltnaturerbe in naher Zukunft als gefährdet eingestuft werden.

Das Überleben des Riffs hängt an der Eindämmung der Umweltverschmutzung.

Seit Jahren lässt der Klimawandel das Riff schrumpfen, der Dornenkronenseestern und die Umweltverschmutzung werden das Schicksal des Great Barrier Reefs endgültig besiegeln, wenn nicht umgehen effektive Maßnahmen ergriffen werden.

 

Textquelle:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/great-barrier-reef-forscher-kritisieren-plan-zu-schutz-a-999642.html

Bildquellen:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/great-barrier-reef-sorge-ums-weltnaturerbe-fotostrecke-98136.html

http://www.iwantlasagne.com/greg-hunts-facebook-fury-after-great-barrier-reef-decision/

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.11.2014
Akatsuki hat geschrieben:
Ich denke das es immer etwas negativer dargestellt wird als es ist bzw. meine ich damit das es oft so dargestellt wird als würde sich niemand darum ne Platte machen wie es der Welt geht aber ich sage es kümmern sich sehr viele Menschen um die Natur. man muss nur mal einen Blick in meine Klasse werfen. Und ich denke es werden immer mehr welche sich engagieren oder nicht?
04.11.2014
Lisa-save-the-world hat geschrieben:
neinnnnnn bitte nicht :o
02.11.2014
Janinadl hat geschrieben:
Wir müssen es retten können!
31.10.2014
ThereseW hat geschrieben:
Vielen Dank für den informativen Bericht :)
31.10.2014
Akatsuki hat geschrieben:
Ich glaube ernsthaft das wir das Riff retten können
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen