Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Außenseiter "Öko"


von Line
16.12.2015
83 P
11
17

Eben habe ich den Bericht "Über Tierquälereien lacht man nicht!" von Vicky gelesen. Dieser Text ist für dich, Vicky, und alle anderen die Ähnliches erleben/erlebt haben, weil sie ihre Meinung sagen.

Öko? Nein, so würde ich mich nicht bezeichnen.

Feministin? Nein, so würde ich mich nicht bezeichnen.

Gutmensch? Nein, so würde ich mich nicht bezeichnen.

Nonne? Nein, so würde ich mich nicht bezeichnen.

Was ich dann bin? Ich! Ja, ich bin einfach nur ich und ja das reicht mir.

Ja, ich esse vegetarisch, weil mir die Tier leid tun und versuche auch sonst mein Leben umweltfreundlicher zu gestalten.

Ja, ich demonstriere für die Rechte der Frauen und studiere einen "männlichen" Studiengang.

Ja, ich achte alle Menschen und könnte bei jeder Disskussion über "Obergrenze" ober bei sonstigen rassistischen Aussagen kotzen.

Ja, ich glaube an Gott und schmeiß mich nicht an den "Nächstbesten" ran.

Und ja! Ich bin nicht perfekt! Nicht einmal annähernd... Ich habe das nie behauptet und würde diesen Anspruch auch niemals stellen.

Ihr dürft mich hasse, mich verachten, mir miese Aussagen an den Kopf werfen und was ihr sonst so noch auf Lager habt in eurem verachtendem Spektrum. Aber eines lasse ich mir nicht nehmen: Meine Freiheit!

Es ist mein Recht zu denken und handeln, wie ich es für richtig halte und ihr seid die Letzten, die mir das verbieten! Mein Leben gehört mir! Niemand sonst kann das für mich leben! Und das ist ganz genau so gut!

"Be yourself! Everybody else is allready taken!" - Oscar Wilde (Sei du selbst. Jeden anderen gibt es schon.)

Es braucht manchmal verdammt viel Mut den eigenen Weg zu halten. Es ist nicht immer leicht zu sagen, was man meint und zu handeln, wie man es für richtig hält. Es ist wahrlich kein bequemer Weg für eine bessere Welt einzutreten. Aber denkt ihr, dass Mahatma Gandhi oder Martin Luther King einen "leichten Weg" hatten? Nein, denn dann hätten sie ihn nicht gehen müssen! Und jetzt werden sie als Helden bezeichnet, auf der ganzen Welt gefeiert.

Ja, ich musste lernen damit klar zu kommen, nicht allzu beliebt zu sein in der Klasse. Und auch jetzt im Studium bekomme ich immer wieder einen Seitenblick zugeworfen oder werde direkt konfrontiert mit irgendwelchen Aussagen. Es braucht Kraft. Verdammt viel Kraft! Aber all dies ist es mir wert. Ich werde meine Visionen und Träume nicht mehr verraten. 

Viel zu lange habe ich geschwiegen! 

Heute stelle ich mich immer mal wieder auf eine Bühne, gehe immer mal wieder zu einer Demo und das wichtigste: Ich bin auch im Alltag einfach nur ich selbst! Niemand bringt mich mehr dazu, mich zu entschuldigen, wenn ich meine Aussage für richtig halte. Ich ändere meine Meinung nicht mehr, nur weil es leichter ist.

Um all das abzurunden: Man lernt irgendwann im Leben Menschen kennen, die einen ganz genau so nehmen, wie man ist. Allein für diese Freunde lohnt es sich nicht aufzugeben.

Ich möchte mich bei euch für das Lesen bedanken. Hoffentlich konnte ich dem ein oder anderen Kraft und Zuversicht geben. Wer Anregungen, Fragen, eigene Geschichten hat, darf sich sehr gerne hier in den Kommentaren oder auch in einer privaten Nachricht melden.

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.01.2016
Line hat geschrieben:
Es gibt wenig mit dem ihr alle mir mehr zurück geben könntet als mit euren Texten. Danke!
05.01.2016
Jojo22 hat geschrieben:
Danke für diesen Bericht. Er gibt mir Mut, dass zu werden, was ich sein will und nicht dass, was ich sein "muss". Ich möchte so sein, wie ich bin und das tragen, was ich schön finde, aber ich traue mich oft einfach nicht. Weil es "uncool" ist, weil dann alle auf mich gucken und lachen. Viele in meiner Klasse denken, dass ich mich für sehr schlau halte, aber das stimmt nicht. Ich weiß, dass es unglaubliche Genies gibt, die so unglaubliche intellektuelle Fähigkeiten haben, dass es über meine weit, weit hinaus geht. Ich möchte mich nicht vergleichen, weil es immer Menschen geben wird, die besser und schlechter sind als du. Ich will einfach ich sein. Mich nicht schämen müssen, dass mir die Umwelt und das Klima am Herzen liegt, dass ich Naturwissenschaften liebe und Schule mir sehr wichtig ist.
Ich werde oft falsch verstanden, meine Aussagen, meine Absichten. Aber sollen sie doch! Die, denen ich wichtig bin, werden es verstehen oder es versuchen und der Rest? Mir egal.
Du bist sehr stark und mein Vorbild!!! Vielen Dank! :)
21.12.2015
VickyEckert hat geschrieben:
Ach ich lese mir diesen Text immer und immer wieder durch :) Den hast du wirklich sehr schön geschrieben :) Danke dass du mich erwähnt hast :) Ich fühle mich nach dem lesen immer so stark :)!! Nochmal ganz liebe grüße ^^
20.12.2015
Sandsturm hat geschrieben:
Das Schöne ist ja, dass es hier in der WWF-Jugend so viele von diesen Menschen gibt, die einen nehmen wie man ist :)
18.12.2015
VickyEckert hat geschrieben:
Ja mir hat es geholfen !! Suuuper , vielen lieben dank. Echt ein schöner Beitrag :) Ich finde es super dass du so bist wie du bist und deinen weg gehst :)

Und ja tatsächlich ich erinnere mich ebenfalls an diese stellen von Cloud Atlas die Johannes erwähnte. Dieser Film hat mich übrigens erneut sehr zum nachdenken angeregt aber mir auch kraft gegeben. Ein toller Film :)

Bleib weiterhin auf deinem Weg . Super Einstellung :) Liebe grüße ^^
17.12.2015
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Danke für deinen Text. Ich finde es schön, was du schreibst. Und obwohl ich in meiner Klasse und auch so Freunde habe, die hinter mir und wie Jayfeather es nennt "Öko-Lebensweise" stehen, muss ich mir solche Dinge oft ins Gedächtnis rufen. Jedenfalls überlege ich mir auch oft, was bzw. wer ich denn jetzt bin. Ungefähr so, wie du es am Anfang geschrieben hast.
17.12.2015
Jayfeather hat geschrieben:
Toller Text!
Ich hatte das Glück, dass ich trotz meiner "ökö-Lebensweise" nicht unbeliebt war oder so. Zwar gab es schon öfter Diskussionen, aber meistens auf recht sachlicher ebene und nie persönlich gemeint.
16.12.2015
Line hat geschrieben:
Es bedeutet mir sehr viel was ihr dazu schreibt! Auch dass nach so wenigen Stunden schon 8 Leute Tatze hoch gedrückt haben finde ich total unglaublich...
Ich habe zwar bewusst nicht daran gedacht, aber vielleicht hat das mein Unterbewusstsein für mich erledigt: den Film Cloud Atlas kann ich nur jedem weiter empfehlen auch wenn man unbedingt voll bei der Sache sein muss beim anschauen sonst versteht man nichts. Und das Buch... Ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher wenn nicht gar mein liebstes ;-)
16.12.2015
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
Danke, wenn ich mal wieder ein Tief haben sollte, schaue ich mir einfach wieder deinen Text an! :)
Ich finde, das Johannes Recht hat mit der Verbindung zu Cloud Atlas.

16.12.2015
johannesS hat geschrieben:
Wunderbarer Text ! Danke,- deine Worte geben auf jeden Fall Kraft :)

Mich erinnert Dein Text ein wenig an die Hauptaussage des Buches Cloud Atlas:
- "Sei du selbst"
- "Nehme Missstände niemals als gegeben hin und stelle dich gegen diese"
- "Unsere Welt folgt naturgegebener Ordnung und wer versucht sie umzukrempeln, dem wird es schlecht ergehen" (David Mitchell)
- Sei zuversichtlich :)

Um neue oder andere Strukturen/ Denkweisen/ ... zu etablieren, bedarf es immer Menschen, die sich "besonders" für eine Sache einsetzen. Leider gab es an unserer Hochschule auch von einigen Studenten, doofe Kommentare, als ich nur den Vorschlag gemacht habe, mehr Veganes/ Vegetarisches Essen anzubieten und ein Tag keine Fleischgerichte anzubieten ... :/

Wen es interessiert: Hier noch der Link zum Trailer des Filmes (inhaltlich recht anspruchsvoller Film):
www.youtube.com/watch?v=lS33A3JzH_Q

Ist übrings auch als Buch klasse :P
16.12.2015
Akatsuki hat geschrieben:
Definitiv gute Aussage, die ich voll und ganz unterstützen kann. Ich sage auch den Leuten die mir zum Beispiel sagen:" Metal klingt doch total scheiße." " Warum bist du so ein doofer Öko?" Warum trägst du soviel schwarz? Das sieht scheiße aus." Ich bin wie ich bin und wer damit ein Problem hat soll mich in ruhe lassen und kann mich mal.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen