Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
25 Zirkus-Löwen gerettet!


von LaLoba
18.02.2011
75 P
3
0

Gestern, am 16.2., wurden 25 Löwen von Bolivien nach Colorado, USA, geflogen. Mit einem neuen Gesetz wurde Bolivien 2009 das erste Land der Welt, das Tiere in Zirkussen verbat. Das Gesetz "4040" ermöglichte die Rettung der 25 teilweise ausgehungerten und kranken Löwen. Schon vor ungefähr einem Monat wurden die Löwen aus Zirkussen gerettet, wo sie unter grausamen Bedingungen lebten. Die Käfige waren viel zu klein, man gab den Löwen nicht genug Wasser und Futter, die meisten wurden krank, weil sie nicht genug Sonne abbekamen, und man ist sich fast sicher, dass mindestens drei der Löwen geschlagen wurden. Aber damit ist es jetzt vorbei. Ungefähr 150.000 Dollar spendete der Tierrechtler Bob Barker, um die Löwen in die Vereinigten Staaten zu bekommen und gibt ihnen damit, zusammen mit der Tierschutzorganisation Animal Defenders International, die Chance auf eine tolle Zukunft.

Das neue Zuhause der Löwen im The Wild Animal Sanctuary in Keensburg, Colorado, ist hundert mal (!) so groß, wie ihre alten Käfige. Das gibt ihnen endliche die Chance, zu erleben was es heißt, ein richtiger Löwe zu sein. Jetzt im Winter, befinden sie sich noch in einer geschlossenen Anlage, da es draußen zu kalt für sie ist. Sobalt es wärmer ist, werden sie allerdings auch die Chance haben, raus zu gehen und die warme Sonne zu genießen. Durch die besseren Lebensbedingungen, könnten die Löwen hier bis zu doppelt so lange leben, als in den Zirkussen. Der TWAS gibt ihnen ein lebenslanges zu Hause, in dem sie so natürlich wie möglich leben sollen. Die Anlage beherbergt neben den Löwen auch andere gerettete Zirkustiere, wie Bären, Wölfe, und auch einem weißen Tiger!

Es kostet ungefähr 200,000 Dollar pro Jahr, um die Löwen zu versorgen. Das ist nicht gerade billig. Deswegen hat der TWAS die Wildkatzen zur adoption freigegeben. Für 30 Dollar per Monat kann man jetzt einen der Löwen adoptieren und damit ihre Verpflegung unterstützen.

Ist es nicht erstaunlich, dass ausgerechnet ein armes, südamerikanisches Land wie Bolivien Spitzenreiten im Schutz von Zirkustieren wird? Da können wir jetzt nur noch hoffen, dass andere Länder mitziehen und den Schutz der Tiere verstärken. Den Löwen wünsche ich jedenfalls ein schönes restliches Leben in Colorado und eine Menge Unterstützung von der Bevölkerung!

 

Quellen:

www.youtube.com/watch

www.examiner.com/dog-rescue-in-national/25-abused-bolivian-circus-lions-airlifted-to-colorado-paradise

abcnews.go.com/GMA/video/lions-airlifted-safety-12939333

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.02.2011
WWFHanna hat geschrieben:
Sehr schön! ;D
19.02.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Super! Warum nicht früher? Warum nicht in anderen Ländern auch? Und warum nicht auch Zoos? Naja, villeicht ist das was zuviel verlangt...
18.02.2011
midori hat geschrieben:
Super Sache! Danke für die Information! Ich freu mich sehr darüber! :o)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen